Sa, 25. November 2017

Nacktbild-Konter

13.05.2017 19:56

Paris Jackson: Heftige Kritik für Oben-ohne-Foto

Paris Jackson hat jetzt ein Oben-ohne-Bild von sich auf Snapchat gepostet. Darauf zu sehen ist die Tochter des verstorbenen "King of Pop", wie sie sich mit ihrem Hund die Sonne auf den Bauch scheinen lässt. Doch ihre Fans sind von dem freizügigen Schnappschuss alles andere als begeistert. Harsche Kritik, böse Angriffe und Beschimpfungen waren die Folge. Und was tut die 19-Jährige? Sie kontert mit einem weiteren Nacktbild!

Dass dieser Schnappschuss bei ihren Fans solche Reaktionen auslösen würde, hat sich Paris Jackson vermutlich nicht gedacht. Denn eigentlich ist auf dem Oben-ohne-Foto, das das Model beim Sonnen mit ihrem Haustier zeigt, nicht wirklich was zu sehen. Die intimen Stellen hat die 19-Jährige mit zwei Marienkäfern abgedeckt. Dennoch war dieses Foto für viele Fans zu viel des Guten, harsche Kritik und böse Kommentare waren die Folge.

Die vielen Anfeindungen in den sozialen Netzwerken ließen die Tochter von Michael Jackson offensichtlich nicht kalt. Doch anstatt zurückzurudern, konterte Paris mit einem weiteren Nacktbild - diesmal auf Instagram und einem langen und eindeutigem Statement versehen.

"Nackt zu sein, macht uns zu Menschen"
"Ich sage es noch einmal für diejenigen, die wissen wollen, wofür ich stehe", schrieb die 19-Jährige zu einem Schwarz-weiß-Foto, auf dem sie ebenfalls oben ohne zu sehen ist. "Nacktheit hat als Bewegung gestartet dafür, zurück zur Natur zu gehen, Freiheit auszudrücken, gesünder zu sein und es ist ebenfalls eine Philosophie." Nacktheit sei etwas natürliches, so Paris weiter: "Nackt zu sein, macht uns zu Menschen. Mir hilft es, mich mehr mit Mutter Erde verbunden zu fühlen. Ich bin meistens nackt, wenn ich im Garten bin."

Für sie sei es auch nichts Verwerfliches, Haut zu zeigen. "Es ist wirklich eine schöne Sache und man muss es wirklich nicht sexualisieren, wie es viele Hollywoodstars (aber auch die Medien) machen. Der eigene Körper ist ein Tempel und sollte als dieser angebetet werden. Der Körper einer Frau ist auch ein Teil des Feminismus, durch den man sich selbst ausdrücken kann."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden