Mi, 13. Dezember 2017

Rettungseinsatz

13.05.2017 16:48

Pferd stieß siebenjähriges Mädchen um

Innerhalb von nur einer Stunde wurden am Samstag zwei ÖAMTC-Hubschrauber in die Oststeiermark gerufen. In Friedberg hatte ein Pferd ein Mädchen verletzt, acht Kilometer nordwestlich war in Pinggau ein Kleinkind beim Krabbeln über eine Stiege gestürzt.

Laut Aussage eines Landwirtes, der in Friedberg daheim ist, war es gegen 8.45 Uhr, als er ein Pferd aus der Koppel holte. Er führte das Tier am Zügel, dahinter ging die sieben Jahre alte Tochter. Als sich der Steirer umdrehte, lag die Siebenjährige plötzlich auf dem Boden und hörte kurz auf zu atmen.

Dann klagte die Schülerin über "starke Schmerzen in der Seite", worauf der Vater mit ihr zum Arzt fuhr. Das Kind wurde vom ÖAMTC zum LKH geflogen. Wie schwer es verletzt wurde, ist nicht bekannt. Offenbar war es vom Pferd umgestoßen worden. Zeugen dafür gibt es aber keine.

Bub stürzte über Stiege
Um 9.45 Uhr dann der nächste Einsatz für die Flugretter: In Pinggau ließ eine Frau, als sie mit der Schwiegermutter plauderte, kurz ihren durch das Haus krabbelnden, zehn Monate alten Sohn aus den Augen. Das Kleinkind näherte sich der Stiege, die normalerweise durch ein Gitter gesichert ist. Leider stand das Gitter offen, und das Unglück nahm seinen Lauf. Der Bub stürzte über mehrere Stufen. Äußerlich wies er eine Beule am Kopf auf. Auch er wurde vom ÖAMTC zur Grazer Kinderchirurgie geflogen. Er dürfte aber viele Schutzengel gehabt haben.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden