So, 17. Dezember 2017

Wolke Neun:

12.05.2017 21:33

Ein Kleid für die Geburt

Ein Grazer Start-Up namens "Wolke Neun" hat Frauen, die ein Kind kriegen, ein Kleid auf den Leib geschneidert.

Wenn sie heiraten, ziehen Frauen  schöne, maßgeschneiderte Kleider an, Kinder aber müssen  sie in nicht sehr ansehnlichen Krankenhaus-Nachthemden in einer Einheitsgröße auf die Welt bringen. "Viele Frauen fühlen sich darin nicht wirklich wohl", sagt Susanne Läufle. Die Grazerin  weiß, wovon sie spricht, ist sie doch  seit 1990 Hebamme. Gemeinsam mit ihrer erwachsenen Tochter Melanie Brandstätter, einer Modedesignerin, hat sie ein Kleid entworfen, das Frauen bei der Geburt tragen können: "Geburtskleid" haben sie es getauft. Ihr Mann Olivier Läufle kümmert sich um das Geschäftliche.

Das Kleid kann nicht nur bei der Geburt getragen werden, sondern auch vorher und nachher. Es ist umstandstauglich - das heißt, weit geschnitten - und hat Belly-Slots, also Eingrifftaschen beim Bauch. Dank der beiden Reißverschlüsse - die eigentlich dazu da sind, dass das Kleid aufgeklappt und das frisch geborene Baby auf die Brust der Mutter gelegt werden kann - ist das Kleid auch zum Stillen geeignet. "Sie sind hinterlegt und verlaufen so, dass sie nicht stören", erklärt Läufle.

Der Stoff ist ganz weich: "Wir verwenden nur GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle", betont die Grazerin. Es gibt drei verschiedenen Größen und sieben verschiedene Farbmodelle. Ein Kleid kostet 129 Euro (im Set mit Pucksack und Babyhaube 159 Euro). Kaufen kann man es im eigenen Webshop (www.wolkeneun.com). Die erste Kollektion wurde am Freitag bei einer "Launch Party und Baby Shower" im Coworking-Space Himmelgrau in der Feuerbachgasse 10 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ernst Grabenwarter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden