Mo, 20. November 2017

Sabotage bei Arzt?

12.05.2017 15:23

Internet führt Patienten in die Irre

Was einmal im Internet steht, bleibt im Internet. Seit einem Jahr führen falsche Öffnungszeiten die Patienten eines Feldkirchner Augenarztes online in die Irre. Mal ist von einer geschlossenen Praxis die Rede, dann wieder von Öffnungszeiten bis spätnachts. Der Doktor vermutet Sabotage und hat einen Juristen eingeschaltet.

Seit einem Jahr muss sich Ordinationsleiterin Ingrid Berger mit den Falschmeldungen im Internet herumschlagen. Auf mehreren Seiten wurden die Öffnungszeiten falsch angegeben - Patienten, die sich auf die Einträge verlassen, kommen nicht, weil die Praxis angeblich geschlossen sei. "Sobald etwas im Internet steht, ist es ein Fluch", sagt Walter Berger. Über einen Anwalt hat er beim Internetsuchmaschinenbetreiber Google interveniert - zumindest auf einer Seite konnten die Angaben richtiggestellt werden.

Die Gerüchte von der geschlossenen Praxis, dass der Mediziner bereits in Pension oder krank sei, verbreiten sich jedoch weiter. Falschmeldungen, die mittlerweile auch auf Facebook kursieren, haben sogar dazu geführt, dass Allgemeinmediziner und Spitalsärzte Überweisungen verweigert haben: Der Arzt sei ja in Pension, heißt es. Besonders Problematisch ist es für Patienten mit besonders weiten Anfahrtszeiten - wie aus der Steiermark, dem Lavanttal oder Oberkärnten - die sich nicht auf die Infos aus dem Internet verlassen können.

Über die Ursache der Falschinformation kann nur spekuliert werden. "Ich glaube, irgendjemand will uns schaden", vermutet der Augenarzt. Fakt ist: Er hat weiter geöffnet. Richtige Auskünfte zur Öffnungszeit gibt es telefonisch in der Praxis - mit Gewähr.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden