Do, 19. April 2018

Karriereende mit 27

12.05.2017 11:19

Alex Gehbauer schockt: "Ich höre auf!"

Zweimal war er bei Olympia, vier Weltcup-Siege räumte er ab - aber der Drobollacher Alexander Gehbauer beendet seine Mountainbike-Karriere mit nur 27 Jahren.

Seit seinem elften Lebensjahr fuhr Alex Gehbauer Mountainbike-Rennen, vor zehn Jahren startete der Drobollacher seine Profi-Karriere. Zweimal schaffte es der Cross-Country-Spezialist zu Olympia - nach Platz neun in London 2012 wurde er gar zu Österreichs Radsportler des Jahres gewählt . . .

Jetzt hängt der 27-Jährige überraschend sein Bike an den Nagel! "Ich beende meine Karriere, es macht einfach keinen Sinn mehr. Die Entscheidung ist fix", erklärt Gehbauer der "Krone".

Die Gründe? Sind auch finanzieller Natur. "Fast jede Sportart wird mehr gefördert als Mountainbike, meine größeren Privatsponsoren sind weggebrochen", seufzt Alex, dessen Vater Andi bereits viel eigenes Geld reinstecken musste: "Eine Saison kostet 80.000 Euro! Und auf Halb-Amateurbasis mache ich es nicht", betont Alex.

Zudem setzte ihm heuer eine Sehnenentzündung im Knie arg zu. Wie es weitergeht? "Ich werde mich voll meinem Wirtschafts-Studium widmen!"

Claudio Trevisan, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden