Mi, 13. Dezember 2017

Frau erlitt Kollaps

11.05.2017 16:50

Ministerin Rendi-Wagner als Lebensretterin

Brenzliger Zwischenfall bei einer Veranstaltung der israelischen Botschaft in Wien. Bei dem Empfang anlässlich des 69. Unabhängigkeitstages des Landes erlitt eine Frau einen Kollaps. Die anwesende Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner - sie ist Ärztin - erkannte die Notlage und leistete sofort Erste Hilfe.

700 geladene Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft fanden sich am Donnerstag im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste in der Lehargasse im sechsten Wiener Gemeindebezirk ein. Freudiger Anlass: der 69. Unabhängigkeitstag Israels, organisiert von der Botschaft des Landes in der Bundeshauptstadt.

Unter den Festrednern war auch die neue Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner. "Frau Minister Rendi-Wagner hat bei dem Empfang eine bewegende Rede gehalten", so eine Sprecherin der israelischen Botschaft.

Ministerin zögerte keine Sekunde
Die SPÖ-Politikerin ist eine gelernte Ärztin (Fachgebiet: Tropenmedizin) - und diese Tatsache dürfte einem Gast womöglich das Leben gerettet haben. Denn als eine Frau einen Kollaps erlitt, zögerte die Bundesministerin keine Sekunde, sondern leistete sofort Erste Hilfe.

Bei der Veranstaltung kehrte nur kurz Unruhe ein, dann ging alles gemäß dem Festprotokoll weiter.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden