So, 18. Februar 2018

Johnson weiter offen

11.05.2017 06:26

"The Rock" als Präsident? "Schließe nichts aus"

Dwayne "The Rock" Johnson, amtierender "Sexiest Man Alive" und Ex-Wrestler, als Kandidat für das Weiße Haus? Nun, nach Donald Trump dürfte selbst das nicht mehr allzu abwegig wirken. Im Interview mit dem "GQ"-Magazin verrät Johnson nun, dass er den Gang in die Politik tatsächlich nicht ausschließt: "Es wäre eine Möglichkeit."

"Dieser Mann hat so viel Ehrgeiz und Charisma, der kriegt alles hin", heißt es in dem Artikel des "GQ". Nach einer Karriere als Wrestler "The Rock" startete Dwayne Johnson in Hollywood durch und gehört dort mittlerweile zu den Top-Verdienern. Ob er es etwa Arnold Schwarzenegger gleichtut und eine Polit-Karriere dranhängt? "Gut möglich", lässt er wissen.

Der 45-Jährige, der gerade im Actionkracher "Fast and Furious 8" über die Leinwand brettert, will sich aber noch nicht hundertprozentig festlegen: "Es ist tatsächlich eine Möglichkeit. Seit einem Jahr wird diese Idee konkreter und konkreter." Es ist nicht das erste Mal, dass Johnsons Name im politischem Kontext fällt. Im Frühjahr 2016 bedankte er sich über Instagram bei einem Journalisten, der eine politische Karriere des Schauspielers für denkbar hielt.

"Ich kann jetzt nicht abstreiten, dass der Gedanke, als Governeur oder gar als Präsident zu kandidieren, nicht da ist. Aber es gibt da noch einige andere Dinge, die ich vorher machen möchte", sagte Johnson zu "GQ". Dass er mit der aktuellen Besetzung im Weißen Haus nicht so ganz einverstanden ist, lässt der Muskelprotz ebenfalls durchblicken: "Ich würde mir da mehr Führungsqualitäten wünschen." Nun, vielleicht bekommt "The Rock" ja irgendwann die Chance, es besser zu machen ...

Michaela Braune
Redakteurin
Michaela Braune
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden