Sa, 25. November 2017

Kärnten Kann‘s

10.05.2017 16:48

Hofeigene Backstube

Der "Biohof Tomic" bei Eberndorf setzt den nächsten Schritt: Jetzt wird das eigene Getreide auch zu Brot veredelt.

Seniorchef Hannes hat vor 25 Jahren den Grundstein zum Erfolg gelegt und den Erbhof auf "bio" umgestellt. Heute ist Sohn David längst an seiner Seite, und der Senior kann sich wieder mehr dem widmen, was er am meisten liebt; Äcker bestellen, "die Erde riechen", Neues versuchen, andere begeistern und mitreißen.

Vor einem Jahr hat das kreative Vater-Sohn-Gespann den nächsten Schritt beschlossen: Nämlich das weithin längst bekannte und geschätzte Getreide selbst zu veredeln; Brot zu backen; auch wieder ganz "bio", selbstverständlich. In Hansi Camlek haben sie dazu einen kongenialen Partner gefunden; selbst Landwirt und vor allem Bäckermeister - einer, der das Handwerk noch als sprichwörtliches versteht.

Viele Wochen hat es dann gebraucht, bis alles gepasst hat; bis "die Brot-Seele in die Backstube eingezogen ist", wie Hannes Tomic es nennt. Ab jetzt wird das Brot verkauft - vom klassischen Bauernbrot aus Roggen, Dinkel oder Hadn, wie es sich für Jauntaler gehört, bis zu Spezialkreationen mit Braunhirse. Auch Gebäck wie handgemachte Semmeln oder Cracker gibt es.

Und wo? Im Hofladen etwa - da gibt’s sogar ein Bestellservice per WhatsApp -, auf den Klagenfurter Bauernmärkten oder in der Griffenrast Mochoritsch. Deren Chef Hannes Jernej kostete und war gleich erster Kunde.

Übrigens: Am 20. Mai ist offizielles "Backstuben-Opening" in Buchbrunn.

Hannes Mösslacher, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden