Do, 23. November 2017

K.U.L.T.-Bühne

10.05.2017 13:31

Gewagter Plan für die Liebe

Die junge Salzburger Kulturszene um die vielfältige und attraktive Musical-Sparte zu erweitern, ist das Begehren des jungen, frechen Ensembles "Die MUS-EN". Morgen, Donnerstag, feiert ihre neueste Produktion "Zum Sterben schön" Premiere im Veranstaltungszentrum K.U.L.T. in Hof. Ein Live Orchester ist mit dabei.

Musicals sind nicht nur an der belebten Geschäftsstraße in Manhattan der Renner. "Die MUS-EN" bringen mittlerweile zum dritten Mal in Folge ein Stück Broadway nach Salzburg, genauer gesagt nach Hof. Im K.U.L.T. fühlen sich die Schauspieler und Tänzer schon pudelwohl. Ihre Auftritte zu "Die Addams Family" sowie "Zustände wie im alten Rom" waren von vollem Erfolg gekrönt.

Und nun feiert das Salzburger Ensemble in ihrer gewohnten Umgebung Österreich-Premiere mit der deutschen Musicalkomödie "Zum Sterben schön" von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg. Die Handlung basiert auf der Filmkomödie "Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge". Sie ist so skurril wie liebenswürdig: Der unbeholfene wie liebevolle Junggeselle Boris Plots hat den Familienbetrieb seines Vaters übernommen und ist seit jeher Bestattungsunternehmer des kleinen walisischen Dorfes Wrottin-Powys.

Auf einer Beerdigung trifft er seine ewige Jugendliebe Betty, die inzwischen (unglücklich) mit Bürgermeister Hugh verheiratet ist. Betty und Boris merken bald, dass sie nach wie vor füreinander bestimmt sind und schmieden einen riskant-komischen Plan: Sie wollen Bettys Tod vortäuschen, einen leeren Sarg bestatten und gemeinsam nach Tahiti abhauen.

Doch neben allerlei Zwischenfällen kommt ihnen auch Boris’ Bestattungs-Konkurrent, der amerikanische Frank Featherbed dazwischen, der das walisische Dorf von innovativen Event-Bestattungen überzeugen und Plots den Rang als beliebtestes Bestattungsunternehmen in Wrottin-Powys ablaufen will.

Musical fesselt mit Tango und Rock’n’Roll
Witzige Dialoge und liebenswürdige Charaktere runden die turbulente Verwirrungskomödie ab.

Begleitet wird das einfach zum Sterben schöne Stück von einem sensationellen Live Orchester. Bei origineller Musik und Rhythmen aus Samba, Cha-Cha-Cha, Tango und Rock’n’Roll bleibt garantiert kein Fuß still stehen.

Zu sehen ist die fröhliche Truppe am 11., 12., 13., 19., 20. Mai jeweils um 19.30 Uhr im K.U.L.T. in Hof. "Mit dem Musicalverein 'MUS-EN: das Musical Ensemble' haben wir einen ganz besonderen Kulturpartner jährlich im Frühjahr in unserem Haus zu Gast", schwärmt Kulturvereins-Obmann Daniel Mayrhofer. "Mit sehr viel Leidenschaft und Engagement produziert ein großes Ensemble an talentierten Laiendarstellern ein bekanntes Musical in Eigenregie. Wir sind jedes Jahr wieder verblüfft was das Team rund um den Präsidenten des Vereines, Gerald Stedile, auf die Bühne bringt - dies spürt auch unser begeistertes Publikum."

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden