So, 19. November 2017

Abgänge

09.05.2017 09:15

ORF-Stiftungsrat verliert grünes & rotes Mitglied

Dem ORF-Stiftungsrat kommen zwei Mitglieder abhanden. Wie das Fachmedium "Horizont" am Montag berichtete, haben der (einzige) Grünen-Vertreter Wilfried Embacher sowie der als SPÖ-nahe geltende Rudolf Ertl ihre Mandate zurückgelegt. Gründe für ihren Schritt hätten beide nicht angegeben, hieß es.

Auf den SPÖ-nahe geltenden Ertl folgt im ORF-Stiftungsrat dessen Vorgänger Heinz Lederer. Lederer war bereits bis 2009 Mitglied des Stiftungsrates und wurde dann eben von Ertl abgelöst. Lederer war früher Kommunikationschef der SPÖ und ist nun mit der PR-Agentur Heinz Lederer Communication GmbH selbstständig. Die Personalie soll bereits am Dienstag im Ministerrat beschlossen werden.

Bei den Grünen hieß es lediglich, man werde sich "zeitnah" um eine Nachfolge kümmern. Der Stiftungsrat hat insgesamt 35 Mitglieder und tritt am 1. Juni zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden