Mo, 20. November 2017

Familiendrama

08.05.2017 16:32

D: Mutter vergiftet sich und ihre beiden Töchter

Familiendrama im Westen Deutschlands: Eine Mutter hat offenbar zunächst ihre beiden Töchter und danach sich selbst vergiftet. Die Leichen der sechs und sieben Jahre alten Kinder sowie der 44-jährigen Frau wurden am Sonntag in einer Wohnung in Arnsberg im Bundesland Nordrhein-Westfalen gefunden.

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen habe die Mutter ihre Kinder und sich selbst vergiftet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. In der Wohnung wurde demnach eine Kanüle gefunden, in den Ellbogen der Kinder und der Frau wurden bei der Obduktion Einstiche entdeckt. Genauere Erkenntnisse sollen nun toxikologische Untersuchungen bringen.

Auseinandersetzung um Sorgerecht als Auslöser?
Die Ermittler vermuten als möglichen Auslöser für die Tat der Frau "die Angst vor einer bevorstehenden Wegnahme der Kinder". Die Mutter hatte allein mit ihren beiden Töchtern gelebt, laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft hatte es eine Auseinandersetzung um das Sorgerecht gegeben.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden