Do, 23. November 2017

Neues Projekt

08.05.2017 16:27

Der Schlosspark wird zum Klassenzimmer

"Es gibt Kinder, die waren auf Bali und Hawaii, kennen aber nicht die Natur ihrer Region", sagt Helmut Kos, der Direktor der Volksschule Feldbach 2. Am Montag war "seine" 3a-Klasse auf Schloss Kornberg (Gemeinde Riegerburg) Pionier, als der Startschuss für das neue steiermarkweite Projekt "Waldpädagogik an der Schlösserstraße" fiel.

Erhaben liegt das Schloss Kornberg im südoststeirischen Hügelland, doch an diesem Vormittag geht’s ein wenig turbulent zu. Vergnügt tummeln sich ein paar Dutzend Kinder rund um das Schloss, Gelächter und Gekudere mischen sich mit Vogelgezwitscher.

Unter einigen mächtigen Bäumen versuchen Mädchen und Buben gerade, mit einem Stecken die Baumhöhe zu errechnen, wie Nevio und Sebastian begeistert erklären. Ein paar Schritte weiter orientieren sich Kinder mit verbundenen Augen in der Natur. Eine Gruppe beschäftigt sich mit Photosynthese, und direkt an der Schlossmauer werden Experimente mit Wasser durchgeführt. "Eine Zitrone mit Schale bleibt an der Oberfläche, ohne Schale geht sie unter", haben Hanna und Anika zum Beispiel gelernt.

Die Feldbacher Volksschüler sind gemeinsam mit Neuen Mittelschülern aus Riegersburg die ersten, die das neue Projekt Waldpädagogik an der Schlösserstraße ausprobieren. Ab kommendem Schuljahr können sich alle Kindergärten und Schulen (bis hin zu Oberstufen) dafür anmelden und einen lehrreichen Tag in den Gärten, Wäldern und Parks rund um die historischen Gebäude verbringen. "Die Schlösser waren schon immer Bildungsstätten", sagt Kornberg-Hausherr Andreas Bardeau, der auf die Unterstützung des Landesschulrats setzen kann.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden