Do, 23. November 2017

Rohrbruch in NÖ

08.05.2017 13:01

218 Liter Wasser pro Sekunde fluteten Parkplatz

Auf dem Areal eines großen Parkplatzes in St. Pölten ist es Montagfrüh zu einem folgenschweren Wasserrohrbruch gekommen. Durch ein beschädigtes Rohr, das sich direkt unter dem Parkplatz befindet, traten bis zu 218 Liter Wasser pro Sekunde aus und überfluteten das Areal innerhalb kürzester Zeit.

Das Wasser auf dem Parkplatz stand derart hoch, dass es in mehrere Fahrzeuge einzudringen drohte. Auch die angrenzende Straße wurde mit Dreck überspült. Seitens der Stadtverwaltung musste die Wasserzufuhr daher abgedreht werden, damit die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit dem Abpumpen beginnen konnten.

Parkplatz gesperrt
Nachdem ein Großteil des Wassers beseitigt war, zeigte sich das gesamte Ausmaß des Schadens: An mehreren Stellen war der Asphalt eingebrochen, vermutlich da er durch das Gewicht des Wassers stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mehrere Pkw mussten von der Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich entfernt werden. Der gesamte Parkplatz wurde gesperrt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden