Di, 21. November 2017

„Mission 33“

08.05.2017 09:39

Twitter-Battle! Red Bull Salzburg provoziert Rapid

Zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien ist auf Twitter ein heftiger Schlagabtausch entbrannt. Die Bullen können am Samstag in der 33. Runde ausgerechnet gegen den Rekordmeister aus Wien den Titel fixieren und machten sich mit einem provokanten Posting lustig. Oben im Video sehen Sie Rapids 4:0-Sieg gegen den WAC.

Selbst nach dem 1:1-Remis der Wiener Austria in Altach steht Salzburg noch nicht endgültig als Meister fest. Zwölf Punkte sind noch zu vergeben. Die Veilchen müssten aber alle Spiele gewinnen und Salzburg dürfte gar nicht mehr punkten. Zudem weist das Team von Oscar Garcia das bessere Torverhältnis auf (+45/+16).

Am Samstag steigt das große Duell gegen Rapid. Ausgerechnet in der 33. Runde könnten die "Bullen" den Titel zuhause perfekt machen. Via Twitter riefen die Salzburger die "Mission 33" aus (bezogen auf die jeweilige Runde): "Lasst uns gemeinsam gegen Rapid den Meistertitel fixieren!"

Eine provokante Anspielung nach Hütteldorf, schließlich warten die Rapidler seit neun Jahren auf den 33. Meistertitel. Rapids Retourkutsche ließ nicht lange auf sich warten: "Sorry, das müsst ihr verschieben. In der 34. Runde ist es dann spätestens so weit und wir sind sicher, dass 33 Fans mit Euch feiern. ;-)"

Daraufhin schlug Salzburg zurück: "Ihr kennt euch ja aus, wie das so ist...wenn man die Mission 33 laufend verschieben muss ;-)"

Und die Hütteldorfer geben sich daraufhin selbstbewusst:

Das Twitter-Battle sorgt nicht nur in der Bundesliga für Brisanz. Beide Mannschaftent treffen auch im ÖFB-Cup-Finale am 1. Juni aufeinander.

Hier im Video sehen Sie Salzburgs Pleite gegen Mattersburg:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden