Mo, 18. Dezember 2017

„Krone“-Fragebogen

06.05.2017 15:57

Was bewegt unsere Stadt?

Demnächst finden die Haushalte in der Stadt Salzburg einen Fragebogen der "Krone" in ihren Briefkästen: Was bewegt die Stadt Salzburg? wollen wir wissen. Natürlich steht das Thema Verkehr und Stau ganz oben auf der Liste. Dazu gibt es am Donnerstag, dem 1. Juni in Stiegls Brauwelt eine groß angelegte Diskussion.

An diesem Abend (1. Juni, 19 Uhr, Bräuhausstraße 9, genügend Gratis-Parkplätze und die nächste O-Bus Station der Linien 1 und 10 in der nahen Maxglaner Hauptstraße) wollen wir das Ergebnis der Umfrage analysieren und die Möglichkeiten für die Politik darlegen. Vor allem aber sollen die Salzburger mitreden.

Und: Es soll in lockerer Atmosphäre stattfinden, deshalb spendet "Stiegl" zum Aufwärmen für alle eine Runde Bier. Danke an die Brauerei!

Bereits zugesagt haben mehrere Spitzenpolitiker: Bernhard Auinger, Bürgermeister-Kandidat der SPÖ. Der langjährige und erfahrene Vizebürgermeister Harald Preuner von der ÖVP. Sebastian Huber, Spitzen-Mann der NEOS. Andreas Reindl, die soeben gekürte Nummer Eins der Freiheitlichen für die Kommunalwahlen. Gemeinderätin Ingeborg Haller für die Bürgerliste. Als wichtiger Vertreter des Landes wird der Verkehrsreferent Hans Mayr kommen.

Sieben Themen-Bereiche sind es, welche die Redaktion ausgearbeitet hat:

  1. Die Frage nach einer flächendeckenden Kurzparkzone.
  2. Die Frage, ob O-Bus-Linien verlängert und Parkhäuser errichtet werden sollen.
  3. Die Frage nach dem Tempo 80 auf der Stadtautobahn.
  4. Die Frage nach einem generellen Bettel-Verbot im Stadtgebiet von Salzburg.
  5. Die Frage nach einer Steuer auf unbebaute Grundstücke.
  6. Die Frage nach der Aufrechterhaltung der Grünland-Deklaration.
  7. Die Frage nach einem Vorhaben, das in der Wohngegend des jeweiligen Haushaltes unbedingt umgesetzt werden sollte.

Natürlich wollen wir die Salzburger für ihre Mühe auch belohnen: Sie können nicht nur die "Krone" kostenlos und digital testen, sondern auch fünf iPads Air 2 gewinnen und 50 "Krone"-Digital-Abos für ein Jahr.

H. P. Hasenöhrl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden