Fr, 24. November 2017

Aus Steuergeldern:

07.05.2017 05:00

Esoterischer Tourismus in „Waldluftbädern“

16 Mühlviertler Gemeinden sollen zu "Waldluftbadeorten" werden. Dass dabei 134.400 € Steuergeld für die Suche nach Kraftplätzen ausgegeben werden soll, regt manche Kritiker der esoterischen Tourismus-Idee auf. 80.000 € hat das Landes-Wirtschaftsressort zugesagt, der Rest fehlt noch.

"Waldluftbaden unterstützt das gesundheitliche Wohlbefinden", schließt der Tourismusverband Mühlviertler Kernland aus einer medizinischen Studie. Daher soll das "Waldluftbaden" in den 16 Mitgliedsgemeinden touristisch vermarktet werden. Dass dabei auf Steuerzahlerskosten auch nach "Kraftplätzen" gesucht wird, regt Kritiker auf: 8400 Euro kosten laut Angebot "Geomantische Erhebungen", Walduntersuchungen auf gesundheitsfördernde Wirkungen sowie Umsetzungskonzepte je Gemeinde. Also insgesamt 134.400 Euro, wonach 80.000 Euro vom Büro von Wirtschaftsreferent Michael Strugl (ÖVP) bereits zugesagt seien, wie der Tourismusverband meint. Den Rest versucht er gerade von der Gemeindeabteilung des Landes herauszuholen, wo zumindest mit ÖVP-Gemeindereferent Max Hiegelsberger schon mal über die Idee gesprochen wurde.
Im Angebot des Geomantikers stehen so esoterische Dinge wie "Untersuchung der Natur- und Ortskräfte im Hinblick auf die tourismusfördernden Wirkungen" sowie "Vorschläge zur Stärkung von Quellen der Kraft in der Gemeinde".

Kommentar "Ob der Enns" dazu:

Dass Waldluft gut tut, weiß jeder Städter, der sich mal in einen Hochwald des Mühlviertels begibt. Daraus touristische Waldluftbadeangebote schnüren zu wollen, ist ja verständlich, auch wenn überkandidelt von "Waldluftbadekompetenzzentren" mit "Waldluftbadebotschaftern" die Rede ist. Fehlen nur noch die "Waldluftbademeister"!
Auch an Wirkungen von Kraftplätzen mag mancher noch glauben. Die Suche nach solchen "Natur- und Ortskräften" auf Steuerzahlerskosten geht aber zu weit. Ein Land wie Oberösterreich, das in vielem sparen muss, bis es knirscht, kann sich das nicht leisten. Oder ist die von der ÖVP beworbene "Neue Zeit" auch eine esoterische?

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden