Di, 21. November 2017

Szenen auf Video

06.05.2017 14:02

Erotikmodel Molly Cavalli von Hai angegriffen

Für einen Werbefilm stieg Erotikmodel Molly Cavalli vor der Küste Floridas in einen Haikäfig. Plötzlich stürzte sich ein Zitronenhai vor laufenden Kameras auf die Frau und biss zu. Unterwasserkameras haben die Szenen eingefangen.

Gut gelaunt, aber etwas nervös startete Cavalli den ersten Unterwasserdreh vor der Küste Floridas - obwohl gleich ersichtlich ist, dass es um das Boot von Haien nur so wimmelte.

Doch Cavalli stieg tapfer in den Haikäfig.

Was sie allerdings nicht tun hätte sollen: den Fuß aus dem Käfig zu strecken. Sofort biss einer der Zitronenhaie, die bis zu 3,4 Meter lang werden können, zu und verpasste Cavalli eine offene Wunde.

Als das Model nach kurzer Zeit wieder auftauchte, wunderten sich die Männer an Bord. "Ist alles in Ordnung?", fragten sie besorgt. Als sie die geschockte und weinende Molly an Bord zogen und die Wunde sahen, kam auch ihnen ein "Fuck!" aus.

Fans brauchen sich aber nicht um ihr Idol zu sorgen: Molly geht es gut, wie CamSoda mitteilte. Sie sei mit 20 Stichen genäht worden, gut drauf und dankbar, dass sie sich schnell erholt habe.

Hier sehen Sie das ganze Video:

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden