Do, 23. November 2017

Bei Torfestival

06.05.2017 13:02

Kurios! Köln-Torjäger Modeste zeigt Schiri Gelb

Anthony Modeste steuerte beim 4:3-Sieg des FC Köln über Werder Bremen gleich zwei Treffer bei (siehe Video oben). Die kurioseste Szene gab's allerdings in der ersten Hälfte, als der 29-jährige Stürmer dem Schiedsrichter die gelbe Karte zeigte.

Schiedsrichter Wolfgang Stark hatte die Karte im Spiel verloren. Modeste nahm sie an sich und zeigte dem Unparteiischem aus weiter Entfernung sein Fundstück. "Sonst zeigt er mir immer die Karte, jetzt war ich einmal dran", scherzte der zweifache Torschütze. "Beim Fußball musst du Spaß haben. Ich glaube, das war ein bisschen lustig."

Stark wusste, dass er die Karte verloren hatte, ließ aber das Spiel weiterlaufen. Modeste musste noch abwarten. Erst in der nächsten Spielunterbrechung holte sich Stark die Karte zurück.

Der 1. FC Köln ist nach dem spektakulärem Heimerfolg wieder auf Europacup-Kurs. Hier geht's zum Spielbericht!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden