Mi, 13. Dezember 2017

Endlich befreit

04.05.2017 20:54

Orang-Utan zwei Jahre in Holzkiste gefangen

Tierschützer haben auf Borneo einen zwei Jahre in einem dunklen Holzverschlag gefangenen Orang-Utan befreit. Der vierjährige kleine Menschenaffe namens "Kotap" war so verängstigt, dass er zunächst gar nicht aus der Box in dem Dorf Rabak im indonesischen Teil der Insel herauskommen wollte.

Der Halter von "Kotap" hatte dem Tier nur eine leere Plastikflasche und einen Strohhalm als Spielzeug gelassen, schilderte die Hilfsorganisation International Animal Rescue die schrecklichen Umstände, unter denen "Kotap" gehalten worden sei.

Der Besitzer will "Kotap" als Baby in einem Karton von Freunden erhalten haben. Aus Angst, der heranwachsende Menschenaffe könne die Nachbarn stören, habe er dann den Holzverschlag gebaut.

Schon zweiter Befreiungsversuch
Die Tierschützer hatten eigenen Angaben zufolge bereits einmal versucht, das Tier freizubekommen. Doch erst beim zweiten Besuch sei es gelungen, den Besitzer davon zu überzeugen, dass die Gefangenschaft weder im Einklang mit dem Gesetz noch mit den Bedürfnissen von "Kotap" stehe.

"Kotap" darf nun lernen, wie ein Affe zu leben
Der Orang-Utan darf sich nun in einer Einrichtung der Organisation in Indonesien erholen, um irgendwann vielleicht so leben zu können, wie es die Natur der Tiere ist. Alan Knight von der Organisation sagte: "Mit vier Jahren sind Orang-Utans normalerweise noch bei ihren Müttern, um von ihnen zu lernen, wie man klettert und sich durch den Wald bewegt, was man essen kann und was es zu meiden gilt und wie man in den Bäumen ein Nest baut, um darin zu schlafen."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).