So, 19. November 2017

Kanzlerin „bedeckt“

04.05.2017 13:55

Satire-Medium schockt mit Merkels „Pixel-Kopftuch“

Im Königreich Saudi-Arabien herrschen nun mal andere Sitten - das gilt, zumindest im Nachhinein, scheinbar auch für die deutsche Bundeskanzlerin. Ein Bild, das auf den ersten Blick aus "saudischen Medien" stammt, macht derzeit im Web die Runde - und zwar weil die Haare der Kanzlerin offensichtlich verpixelt wurden ...

Es ist unter anderen eine ehemalige SPD-Abgeordnete, Lale Akgün, die auf Facebook verbreitete, dass Merkel die konservativen Medien in Saudi-Arabien wohl vor den Kopf gestoßen hatte. Nachdem die Kanzlerin bei ihrem Besuch im Königreich ohne Kopftuch auftrat, "wurden ihre Haare in den saudischen Medien (nicht bei uns) auf den Bildern gepixelt", schrieb Akgün und fühlte sich an "Absurdistan" erinnert. Zu Recht, wie sich bei näherem Hinsehen herausstellt - denn wie einigen Usern rasch auffiel, ist das Bild lediglich der Scherz eines Satire-Mediums.

"Just for fun" - heißt es beim arabischen Pendant der "Tagespresse":

Kopftuch heißes Eisen in Europa
Keine Satire ist hingegen, dass in vielen islamisch geprägten Ländern von Frauen erwartet wird, ihren Kopf bzw. ihr Haar zu bedecken. Das Kopftuch (Hijab) oder gar die Vollverschleierung mit Niqab oder Burka werden auch in Europa immer mehr zum Diskussionsthema - zuletzt sorgte, wie berichtet, Bundespräsident Alexander Van der Bellen diesbezüglich für Irritationen.

Kritik an Abdullah-Zentrum in Wien
Auch das von Saudi-Arabien finanzierte Wiener "Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog" sorgt immer wieder für Schlagzeilen - Gegner werfen dem Zentrum vor, ein Feigenblatt für Menschenrechtsverletzungen des saudischen Herrscherhauses zu sein. Zuletzt machten die Grünen weiter Druck in Richtung Schließung und übten harsche Kritik an den Plänen der Bundesregierung zur "Neuaufstellung" des Zentrums.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden