Mo, 18. Dezember 2017

Großes Herz:

04.05.2017 11:02

Wellen der Hilfsbereitschaft für Sebastian

Der 18-jährige Sebastian aus Brunn am Gebirge, Bezirk Mödling, leidet nach Gehirnblutungen an einer Behinderung. Das Leben bei seiner Pflegemutter wurde immer schwieriger, da ein nötiger Umbau der Sanitäranlagen zu teuer war. Doch nach einem "Krone"-Bericht geschahen wahre Wunder.

Sebastian ist eine Frohnatur, er lässt sich vom Leben nicht unterkriegen. Seit seiner Geburt leidet der junge Mann an den Folgeschäden einer Hirnblutung. Gemeinsam mit einer Pflegefamilie kann er aber seinen Alltag bewältigen. Seine "Mama" Nicola Bodenstorfer (40) kümmert sich aufopferungsvoll um ihn. Doch die Selbstbehalte der Behandlungen von Sebastian belasten die Geldbörse der Alleinerziehenden immer stärker - nach einem Bericht der "Krone" nahte nun Hilfe. "Wir bekamen zahlreiche Anrufe, Angebote und mehr als 40.000 Euro an Spenden. Einfach unfassbar", schildert Mutter Nicola. Das Bad wurde von einem regionalen Unternehmer kostenlos saniert und für Sebastian barrierefrei gestaltet. Das Auto wurde ebenfalls behindertengerecht adaptiert sowie ein Sparkonto für zukünftige Behandlungen eröffnet.

Auch eine Therapie in Judendorf (Stmk.) konnte der Pflegebedürftige nun durch die großzügigen Spenden der "Krone"-Leser absolvieren. Und seine Pflegemutter verspricht: "Wir werden mit dem uns anvertrauten Geld verantwortungsbewusst umgehen. Alles kommt natürlich nur der Hilfe für Sebastian zugute."

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden