Sa, 18. November 2017

Einstimmig

03.05.2017 17:31

Med-Uni: Wolfgang Fleischhacker zum Rektor gewählt

Einstimmig wurde am Mittwoch Prof. Wolfgang Fleischhacker (64) vom Universitätsrat zum neuen Rektor der Medizin-Uni Innsbruck gewählt. Fleischhacker ist derzeit Direktor am Department für Psychiatrie. Er war jener Kandidat, der in den Gremien die breiteste Zustimmung hatte. Am 1. Oktober soll er sein Amt antreten.

"Professor Fleischhacker hat alle Anforderungen der Ausschreibung am besten erfüllt. Es war keine leichte Entscheidung, weil es mehrere sehr gute Kandidaten gegeben hat. Froh bin ich darüber, dass es eine einstimmige Entscheidung war", spricht Prof. Reinhard Putz, Vorsitzender des Universitätsrates, von einer zukunftsfähigen Lösung.

Wolfgang Fleischhacker setzte sich im letzten Abschnitt des mehrteiligen Findungsprozesses gegen den Pathophysiologen Arno Helmberg und die Gender-Medizinerin und Kardiologin Margarethe Hochleitner durch. Letztere stellte sich zum dritten Mal der Wahl.

Der gebürtige Badener Fleischhacker war der einzige Kandidat, der bereits auf dem ersten Dreiervorschlag aufschien, den der Senat veränderte. Die amtierende Rektorin Helga Fritsch wurde ebenso von der Liste gestrichen wie der Tiroler Georg Schett, der an der Uni Erlangen/Nürnberg arbeitet.

Fleischhacker ist seit seinem Studium in Innsbruck. Er genießt intern und extern breite Zustimmung. In Zeiten schwieriger Verhandlungen mit Tirol Kliniken und Land über Ärztearbeitszeiten und andere Konfliktthemen wichtig. Stefan Deflorian, Geschäftsführer der Tirol Kliniken, meint: "Ich bin guter Dinge, dass wir mit ihm einen Partner haben, mit dem wir konstruktiv zusammenarbeiten werden." So sieht es auch Gesundheits-LR Bernhard Tilg.

Noch kann gegen die Wahl Fleischhackers Einspruch erhoben werden. Erwartet wird das nicht. Bevor Fleischhacker sein Amt antreten kann, müssen die von ihm vorzuschlagenden Vize-Rektoren gewählt werden.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden