So, 18. Februar 2018

Reifeprüfung neu

03.05.2017 15:32

Schüler fordern: Matura auch zentral benoten!

Für die einen ist es ein Klax, für andere eine Zitterpartie - am Mittwoch ist der Startschuss für die heurige Matura erfolgt. Den Anfang machte Deutsch, ein Fach, das für alle Maturanten schriftlich verpflichtend ist. Dafür wurden 45.556 Prüfungsbögen bestellt.

Drei Themen standen zur Wahl. "Ich habe Thema Nummer zwei genommen", sagt Martin G. von der HAK im oberösterreichischen Steyr. Dabei galt es, den provokant klingenden Magazinartikel "Wir sind Sklaven der Gesundheitsreligion" zu kommentieren. Am Freitag geht es weiter mit Englisch.

Doch die Kritik an der Zentralmatura ist auch im dritten Jahr seit Einführung nicht verstummt. So bekräftigt Bundesschulsprecher Harald Zierfuß seine Forderung nach einer zentralen Korrektur, um die Notengebung dem persönlichen Einfluss durch den schuleigenen Lehrer zu entziehen.

"Es gibt sehr klare Vorgaben, wie die Klausuren zu benoten sind", kontert Ministerin Sonja Hammerschmid.

M. Münzer/C. Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden