Sa, 18. November 2017

Ausgerechnet ER!

07.05.2017 06:00

James Deen warnt: „Kids schauen zu früh Pornos“

Ausgerechnet ER warnt davor, dass Kinder heutzutage viel zu früh Zugriff auf Pornografie haben. Kein Wunder, dass sich James Deen in einem "moralischen Dilemma" befindet. Denn der 31-Jährige ist der größte männliche Star der Sexfilmbranche und hat selbst über 1000 Filme gedreht.

In einem Radiointerview bedauert er die Entwicklung, dass jeder kostenlos Pornos online zur Verfügung hat: "Früher haben Kids als Teenager höchstens Mal den 'Playboy' des Vater oder später eine VHS des älteren Bruders gestohlen. Heute sehen sie oft schon mit 11 Jahren oder noch jünger Hardcorefilme, die sie im Internet finden können. Damit können sie einfach noch nicht umgehen."

Deen glaubt auch, dass die Sexualität von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch ständige "Pornos auf Knopfdruck" verdorben wird: "Was sie schauen, ist kein Beispiel dafür, was normaler Sex ist." Seine Karriere deshalb aufgeben will er aber auch nicht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden