Fr, 15. Dezember 2017

CL-Triplelpack

02.05.2017 22:38

Ronaldo stößt Final-Tür für Real Madrid weit auf!

Titelverteidiger Real Madrid nimmt nach einem hoch verdienten 3:0-Heimerfolg über den Stadtrivalen Atletico Kurs aufs Champions-League-Finale! Ein Triplepack von Cristiano Ronaldo (10., 73., 86.) entschied die Partie. Das Rückspiel findet am Mittwoch in einer Woche statt. Der Aufsteiger trifft im Endspiel am 3. Juni in Cardiff entweder auf Juventus Turin oder AS Monaco. Atletico droht nach der verdienten Zu-Null-Niederlage zum vierten Mal in Serie in der Königsklasse an Real zu scheitern: 2014 (4:1 nach Verlängerung) und 2016 (5:3 im Elfmeterschießen nach einem 1:1) behielten die "Königlichen" jeweils im Finale die Oberhand gegen das Team von Diego Simeone, 2015 in einem extrem engen Viertelfinale mit dem Gesamtscore von 1:0.

Folgt nun der vierte Streich en suite über die Colchoneros, könnte Real als erster Klub in der 25-jährigen CL-Geschichte für eine erfolgreiche Titelverteidigung sorgen, sofern auch noch das Finale gewonnen wird. Atletico kann dagegen nur noch ein historischer Abend retten, denn noch nie hat ein Team in einem CL-Halbfinale bisher einen Zwei-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel aufgeholt. Real machte von Beginn an Druck und hatte durch Karim Benzema auch die erste nennenswerte Chance (7./gehalten). Wenig später musste Atletico-Schlussmann Jan Oblak den Ball erstmals aus den Maschen holen: Im Anschluss an einen Freistoß von Toni Kroos erzielte Ronaldo nach einem glücklichen Zuspiel von Casemiro per Kopf die frühe Führung für die Gastgeber, die ohne ihren Abwehrchef Pepe und Superstar Gareth Bale (beide verletzt) auskommen mussten.

Oblak verhinderte nach einem Kroos-Eckball, den Raphael Varane ins lange Eck verlängerte, mit einer Glanzparade einen frühen Zwei-Tore-Rückstand (16.). Auf der Gegenseite musste Real-Tormann Keylor Navas ein einziges Mal eingreifen, als ihn Kevin Gameiro überspielen wollte (17.). Ansonsten bestimmte Real aber die Partie in den ersten 45 Minuten und hätte die Führung mehrmals ausbauen können. Denn ein Fernschuss von Luka Modric (24.) verfehlte sein Ziel ebenso wie ein spektakulärer Fallrückzieher von Benzema (29.) nur knapp. Im Finish von Hälfte eins verletzte sich Reals Rechtsverteidiger Dani Carvajal und wurde in der Pause durch Nacho ersetzt.

Nach dem Wechsel flachte die Partie zunächst komplett ab. Es hatte ganz den Anschein, als wollte Real - wie von Erfolgscoach Zinedine Zidane gefordert - unbedingt ohne Gegentor ins Rückspiel kommen. Bei Atletico fehlten dagegen die spielerischen Mittel, um Reals Hintermannschaft in Gefahr zu bringen. Ronaldo sorgte dann im Finish für klare Verhältnisse. Der Weltfußballer aus Portugal knallte zunächst nach idealem Zuspiel seines Sturmpartners Karim Benzema den Ball unhaltbar ins lange Eck, ehe er nach Pass von Lucas Vazquez, den Casemiro passieren ließ, völlig freistehend den Endstand besorgte. Es waren die Saisontreffer acht, neun und zehn für den Weltfußballer in der Königsklasse, in der er nun als Rekordschütze bereits bei 103 Toren hält.

Bereits beim Viertelfinal-Triumph (Gesamtscore 6:3) über die Bayern war Ronaldo mit fünf Toren der Matchwinner für Real gewesen. Im Finish hätte Modric beinahe noch das 4:0 in der einseitigen Partie erzielt (88./knapp vorbei).

Das Ergebnis:
Real Madrid - Atletico Madrid 3:0 (1:0)
Madrid, Estadio Santiago Bernabeu, 78.000 Zuschauer, SR Atkinson/ENG
Tore: 1:0 (10.) Ronaldo, 2:0 (73.) Ronaldo, 3:0 (86.) Ronaldo
Gelbe Karten: Isco bzw. Koke, Niguez, Savic
Real: Navas - Carvajal (46. Nacho), Ramos, Varane, Marcelo - Kroos, Casemiro, Modric - Isco (68. Asensio), Benzema (77. Vazquez), C. Ronaldo
Atletico: Oblak - Hernandez, Savic, Godin, Filipe Luis - Koke, Gabi, Niguez (58. Gaitan), Carrasco (68. Correa) - Griezmann, Gameiro (57. Torres)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden