Do, 23. November 2017

Unfall-Tragödie:

02.05.2017 17:24

Monas letzte Reise in die alte Heimat

Wenn die Obduktion abgeschlossen ist, tritt Mona H. (40) aus Frankenmarkt ihre letzte Reise an - um in der alten Heimat Ägypten, von wo sie vor 18 Jahren ausgewandert war, die letzte Ruhe zu finden. Die Mutter eines 15-jährigen Burschen war, wie berichtet, von einem Alkolenker (50) in den Tod gerissen worden.

Der Horrorunfall überschattete die Mai-Feier in Frankenmarkt. "Viele von uns mussten zum Maibaum-Aufstellen entlang der Straße gehen, wo Mona ums Leben gekommen war. Man sah Autoteile und die Markierungen der Polizei. Da konnte keine fröhliche Stimmung aufkommen", erzählten Frankenmarkter nach dem Fest, bei dem der Horrorunfall Thema war. Kannten doch fast alle Leute Mona H., die seit Jahren im örtlichen Freibad arbeitete.

Für Empörung sorgte die Tatsache, dass der Alkolenker (50) aus Lengau seine 12-jährige Tochter im Auto hatte, als er mit 1,46 Promille durch seinen ehemaligen Heimatort fuhr und dann - ausgelöst durch einen Hustenanfall - die Fußgeherin rammte. Und offenbar dann auch noch flüchten wollte, blieb er doch erst nach mehreren hundert Metern stehen und kam dann mit dem Kind zu Fuß zurück an die Unfallstelle. Wo die getötete Fußgeherin fünf Meter unterhalb der Brücke auf einer Nebenstraße lag.

Die Zahl der Alkounfälle bleibt seit Jahren auf gleich hohem Niveau: Jedes Jahr gibt’s statistisch in Oberösterreich etwa 400 Alkounfälle mit ungefähr 550 Verletzten und etwa einem halben Dutzend Todesopfer. Dazu kommt eine Dunkelziffer: Ist ein Lenker beim Unfall alleine und stirbt, gibt’s keine Auswertung auf Alkohol.

von Markus Schütz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden