Mo, 20. November 2017

Staatsmeisterschaft

02.05.2017 16:53

Steirische Tourismus-Lehrlinge räumten groß ab

Teils händeringend suchen Gastronomie- und Hotelbetriebe nach Nachwuchs, dabei werden die Lehrlinge vielfach bestens ausgebildet. Aktueller Beweis ist die Staatsmeisterschaft für Tourismusberufe: Die Steiermark erreichte den Titel für das beste Bundesland!

Da die weiß-grünen Fachkräfte in Summe die meisten Punkte bei den Titelkämpfen in Salzburg holten, war die Steiermark Nummer 1. Besonders jubeln durfte Stefanie Bauernhofer vom Naturparkhotel Bauernhofer in Heilbrunn: Sie holte Staatsmeister-Gold in der Kategorie "Hotel- und Gastgewerbeassistent", war dort also die Beste. Jeweils Silber ging an Kerstin Leitner (ebenfalls Naturparkhotel Bauernhofer) sowie Michelle Bohusch vom H20-Thermenresort in Bad Waltersdorf.

Gleich drei steirische Jungköche sicherten sich in ihrer Kategorie Gold: Kevin Gruber vom Gasthof Holzer (Neuberg), Philipp Wendler vom Grazer Schloßbergrestaurant und Alexander Lind vom Hotel Liebmann (Laßnitzhöhe). Und in der Kategorie "Service" gewann Anna Kohlhofer vom Dorfhotel Fasching (Fischbach) eine Goldmedaille, Natalie Größ von der Delikaterie in Bad Gleichenberg Silber und Patrick Bressnig vom Weingartenhotel Harkamp in St. Nikolai/Sausal Bronze.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden