Fr, 24. November 2017

Seil war blockiert

02.05.2017 10:14

Feuerwehr rettet Maibaum-Kraxler aus luftiger Höhe

Kurioser Einsatz für die Feuerwehr am Wochenende in Großaigen bei Mank in Niederösterreich: Ein Mann war - lediglich mit einer Hose bekleidet - beim Maibaum-Kraxeln in rund 15 Metern Höhe am Stamm hängen geblieben, konnte sich selbst nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Mehrere Feuerwehren rückte daraufhin aus, um den Kletterer zu retten.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Mank auf ihrer Website berichtet, hatte sich ein Band des Maibaumschmucks im Rad des Sicherungsseils des Mannes verfangen, woraufhin dieses blockierte.

30 Minuten in luftiger Höhe
Aus eigener Kraft gelang es dem Kletterer jedoch nicht, das Band zu entfernen. Die Helfer der Feuerwehr mussten daher anrücken. Der Mann habe rund 30 Minuten, so die FF Mank, bei teils starkem Wind in luftiger Höhe ausharren müssen, ehe er endlich wieder festen Boden unter seinen Füßen hatte.

Insgesamt standen 60 Mitglieder der Feuerwehren Mank, Kilb, Kettenreith und Melk im Einsatz.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden