Mo, 23. Oktober 2017

"Das bringt sie um"

03.05.2017 05:50

Jolie will Kontrolle über Pitt nicht verlieren

Angelina Jolie befindet sich unter Zugzwang. Denn eigentlich will die Schauspielerin die Scheidung von Noch-Ehemann Brad Pitt endlich hinter sich bringen. Doch andererseits heißt es nun, sie würde den Prozess absichtlich in die Länge ziehen. Der Grund: Sie will auf gar keinen Fall die Kontrolle über den 53-Jährigen verlieren.

Scheidung oder nicht Scheidung - das ist laut "HollywoodLife" derzeit die Frage, die sich Angelina Jolie stellt. Denn eigentlich war sie es, die im Herbst letzten Jahres die Scheidung von ihrem langjährigen Partner Brad Pitt einreichte. Doch anstatt endlich Nägel mit Köpfen zu machen, soll die Schauspielerin derzeit die Finalisierung der Trennung hinausschieben.

"Jolie hat Google-Alert mit Pitts Namen"
Klingt komisch, hat aber einen ganz bestimmten Grund: Die 41-Jährige will nämlich die Kontrolle über ihren Noch-Ehemann nicht verlieren, da sie sich um die gemeinsamen Kinder Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne sorge, berichtet die Promi-Seite. Ihre Besessenheit ginge sogar so weit, dass sie momentan alles drauf und dran setze, um über jeden Schritt des 53-Jährigen informiert zu sein, weiß ein Insider. "Angelina will immer wissen, was Brad macht. Zu sagen, dass sie nicht in der Lage ist, weiter zu machen, wäre eine Untertreibung. Sie hat sogar einen Google-Alert mit seinem Namen, um ihn genau beobachten zu können", erklärt dieser.

Jolie sei rasend eifersüchtig - aber nicht etwa auf eine andere Frau, wie der Insider erklärt: "Es bringt sie um, dass er die Kinder wiedersehen darf. Sie will sie nur für sich, doch muss sie sich dem Gesetz beugen." Daher habe sich die Aktrice auch eine Strategie überlegt, heißt es weiter. "Sie möchte die Scheidung so lange wie möglich hinauszögern, um ihn noch etwas in ihrer Macht zu haben. Sie hat gerne die Kontrolle und weiß, dass mit Finalisierung der Scheidung auch ihr Einfluss dahin ist."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).