Do, 14. Dezember 2017

Zwei Verletzte

02.05.2017 06:34

ICE entgleist: Großeinsatz am Dortmunder Bahnhof

Bei der Einfahrt in den Dortmunder Hauptbahnhof ist am Montagabend ein ICE der Deutschen Bahn entgleist. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, aus noch unbekannter Ursache seien die letzten beiden Wagen aus dem Gleis gesprungen. Der Zug sei evakuiert worden. Nach Angaben der Bundespolizei gab es zwei verletzte Reisende. Der Verkehr auf dem Dortmunder Hauptbahnhof wurde stillgelegt, damit die Ermittlungsbehörden ihre Arbeit aufnehmen konnten.

Der ICE 945 war auf dem Weg von Düsseldorf nach Berlin-Gesundbrunnen, als er kurz vor 19 Uhr entgleiste. "Zurzeit sind keine Zugfahrten möglich", teilte die Bahn auf ihrer Homepage zu Dortmund mit. Die Strecke ist eine der wichtigsten Verbindungen in Nordrhein-Westfalen.

Alle Passagiere hätten den Zug verlassen, Zug und Gleisbett seien erheblich beschädigt, twitterte die Bundespolizei. Die Dauer der Sperrungen könne noch nicht abgeschätzt werden, hieß es.

Zwei Personen leicht verletzt
Der vordere Teil des Zuges war schon am Bahnsteig, als der Unfall geschah, so dass alle Reisenden ohne Hilfen aussteigen konnten. Ein Verletzter konnte noch im Bahnhof versorgt werden, ein anderer wurde von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht - "vorsorglich", wie ein Sprecher betonte.

Ein Augenzeuge hatte den ICE 945 einfahren sehen. Plötzlich habe es ein ohrenbetäubendes Geräusch gegeben, Kiesel seien aus dem Gleisbett in die Höhe geschleudert worden. "Die Leute auf dem Bahnsteig sind vor Angst weggelaufen", schilderte der Mann die Situation.

Einer der letzten ähnlichen Fälle hatte sich im Februar in Frankfurt ereignet. Dabei fuhr ein leerer Hochgeschwindigkeitszug ungebremst gegen einen Prellbock und entgleiste. Dabei entstand ein Millionenschaden, Menschen wurden nicht verletzt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden