Mi, 13. Dezember 2017

Regen und Gewitter

01.05.2017 18:01

Der Frühling lässt auch weiterhin auf sich warten

Vom heiß ersehnten Frühling sind wir auch Anfang Mai noch weit entfernt. Zwar lässt sich die Sonne mancherorts nun etwas häufiger zu einem - zumindest kurzen - Gastspiel hinreißen, doch die Prognose für die kommenden Tage sieht nicht allzu erfreulich aus. Regenschauer und Gewitter halten ab Mitte der Woche wieder Einzug. Ins Schwitzen kommen dürften allerdings die "Eisheiligen" in der nächsten Woche - laut Prognose dürfte da sogar die 20-Grad-Marke geknackt und auch übertroffen werden.

In Stein gemeißelt ist das natürlich noch nicht, doch ein Trend in Richtung Frühling und Sommer ist endlich erkennbar. Vorerst müssen wir uns aber noch ein wenig gedulden - und wieder Gummistiefel und Schirm griffbereit halten.

Am Dienstag zeigt sich, abgesehen von ein paar Haufenwolken, vielfach die Sonne. Der Wind weht im Donautal und am Alpenostrand lebhaft aus West bis Nordwest, sonst mäßig. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen elf und 20 Grad.

Ab Mittwoch müssen wir dann allerdings wieder ganz stark sein: Von Südwesten her ziehen dichte Wolken auf und in Vorarlberg, Tirol, Osttirol und Oberkärnten breitet sich tagsüber teils kräftiger Regen aus. Auch Gewitter sind vielerorts möglich. Im Osten ist es sonniger, aber auch hier steigt die Schauerneigung vor allem über dem Berg- und Hügelland tagsüber deutlich an. 14 bis 20 Grad sind zu erwarten.

Am Donnerstag scheint zunächst die Sonne noch länger. Tagsüber breiten sich aber erneut mehr und mehr Quellwolken aus und die Schauer- und Gewitterneigung steigt verbreitet an, vor allem über dem Bergland. Am ehesten trocken bleibt es nördlich der Donau. Der Wind weht schwach bis mäßig bei den gleichen Höchsttemperaturen.

Weiterhin unbeständig ist der Freitag, und vor allem im Bergland in der Osthälfte kommt es am Nachmittag wieder zu Regenschauern. Im Westen und im Flachland ist die Schauerneigung aber geringer und es scheint zwischendurch auch länger die Sonne. Die Quecksilbersäule erreicht die Werte der beiden Tage zuvor.

Der Samstag schaut aus heutiger Sicht wieder etwas freundlicher aus. Der Regen macht eine kurze Pause, zeitweise lässt sich auch die Sonne wieder blicken. Doch schon am Sonntag ziehen wieder dichtere Wolken auf und es regnet zeitweise.

Wagt man einen kurzen Blick auf die Wetterprognose für die zweite Maiwoche dürfte jedem Sonnenanbeter wohl ein bisserl das Herz aufgehen. Die "Eisheiligen" machen ihrem Namen nämlich laut aktuellem Stand wahrlich keine Ehre: Statt Frost und Kälte winken Sonnenschein und Temperaturen bis zu 25 Grad!

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden