So, 17. Dezember 2017

200 Jahr Jubiläum

30.04.2017 11:34

Feiertage am Urfahranermarkt

Zum sonnigen Start in die Jubiläumswoche pilgerten Familien aus dem ganzen Land an die Linzer Donau.

Die Handys waren gezückt, die Finger ruhten am Auslöser: Als am Linzer Hauptplatz Musiker aus fünf Donaustädten - Linz, Passau, Regensburg, Straubing sowie Deggendorf - aufspielten und die Ehrengäste um Stadtchef Klaus Luger und Marktreferent Bernhard Baier losmarschierten, ging das Blitzlichtgewitter los. Fans des 200 Jahre alten Volksfestes hatten sich versammelt, um den Festumzug mit Goldhauben, Pferdegespann und Nostalgiewagen über die Nibelungenbrücke zu begleiten. Damit wurde am Samstag der von der "Krone" präsentierte Jubiläums-Urfahranermarkt eingeläutet!

Da konnten es die vielen Frühaufsteher, die im Vergnügungspark ungeduldig in den Startlöchern scharrten, kaum erwarten, bis Luger "den 200. Jahrmarkt für eröffnet" erklärte. Acht "Feiertage" mit buntem Programm erwarten nun die Oberösterreicher.

Lisa Prearo, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden