Mo, 18. Dezember 2017

Beinamputation

27.04.2017 10:05

Billy Monger sagt Danke nach seinem Horror-Unfall

Formel-4-Talent Billy Monger hat sich zum ersten Mal nach seinem schweren Unfall via Facebook gemeldet. Der 17-jährige Brite bedankt sich in dem Posting bei all seinen Unterstützern, Rettern und seiner Schwester. Der junge Rennfahrer verlor bei dem Unfall in Donington beide Beine.

Billy Monger befindet sich derzeit im Queen's Medical Centre. In einem emotionalen Facebook-Posting bedankt er sich bei allen Unterstützern: "Ein großes Dankeschön an jeden von euch! Eure freundlichen Worte haben mir und meiner Familie die Kraft gegeben, diese letzte Woche durchzustehen."

Bei seinen Ersthelfern möchte er sich besonders bedanken: "Was kann ich sagen? Ohne euch wäre ich heute nicht hier. Ich danke euch, dass ihr mir mein Leben gerettet habt." Seine Schwester Bonny ist für ihn "die einzig wahre Heldin dieses tragischen Ereignisses. Sie gab mir den Willen weiter zu kämpfen! Einen Wert, den ich nun weiterverfolgen will...für den Rest meines Lebens!"

Der Unfall passierte am 16. April bei einem Rennen in Donington. Billy Monger fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf ein anderes Fahrzeug auf. Die Ärzte mussten ihm beide Unterschenkel amputieren.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden