Do, 23. November 2017

Großer OK-Chef geht

26.04.2017 22:29

Neues „rotes“ Team für Salzburg

Ohne Siegfried Pichler geht bei Salzburgs Sozialdemokraten gar nichts: Nach privaten Schicksalsschlägen denkt der Präsident von Gewerkschaft und Arbeiterkammer an ein Leben nach der Politik. Am 21. August 2017 feiert er seinen 65. Geburtstag - und das Personalkarussell dreht sich. Die Weichen sind gut gestellt.

Kaum ein Politiker denkt sich so in die Alltagssorgen der Menschen hinein wie der Gewerkschafter aus Saalfelden. Er wäre in der Bundesregierung gut gewesen, meinen nicht wenige. Im Alter von 48 Jahren starb sein Bruder nach einem Hornissen-Stich. Die Rettungskette hatte nicht optimal funktioniert. Nach einer überstandenen Krebserkrankung setzte sich Siegfried Pichler mehr denn je für ein funktionierendes Gesundheitssystem ein.

Monatelang war es jetzt stiller um Siegfried Pichler geworden: Rund um die Uhr betreute er seinen Vater, den legendären Wohnbau-Experten, bis zu dessen Tod im Alter von 87 Jahren. Sein halbrunder Geburtstag im August 2017 ist Anlass zum Nachdenken. Siegfried Pichler will offiziell gar nichts sagen, in der Markus Sittikus-Straße (dort befinden sich die Zentralen von AK und ÖGB) sickerte es aber durch: Beim ÖGB-Kongress am 13. Oktober 2017 wird der Bürgermeister von Bürmoos, Peter Eder als neuer Chef vorgeschlagen.

Mösl bei Red Bull tätig
Im Frühjahr 2018 soll Pichler auch die Funktion in der Kammer nieder legen und Eder folgen. Deshalb muss der Gemeinderat im Flachgau einen Nachfolger wählen, denn drei politische Funktionen sind für den erst 47 Jahre jungen Erzroten (der Vater war Ortschef in Lend) zu viel. Kandidat wird Vize Fritz Kralik sein. Gerald Forcher (39), Spitzen-Gewerkschafter, soll gemeinsam mit der roten Nummer 1, Walter Steidl (59) im Landtagswahlkampf (Termin: 6. Mai 2018) punkten. Stefanie Mösl, junge Gemeinderätin aus Eugendorf, im Zivilberuf bei Red Bull tätig, wird das SP-Dreier-Team an der Spitze der Landtagsliste ergänzen.

Hans Peter Hasenöhrl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden