Mi, 22. November 2017

Finanzielle Sorgen

26.04.2017 18:43

Steuerbetrug? Razzien bei West Ham und Newcastle

Wegen mutmaßlichen Steuerbetrugs sind am Mittwoch die Geschäftsräume der englischen Klubs West Ham United und Newcastle United durchsucht worden!

Wie die britische Steuerbehörde mitteilte, gab es dabei mehrere Festnahmen von "Männern aus dem Profifußball-Geschäft". Geschäftsbücher, Unterlagen aus der Buchhaltung, Computer und Mobiltelefone seien beschlagnahmt worden.

180 Steuerbeamte sollen in Großbritannien und auch in Frankreich im Einsatz gewesen sein. Nach BBC-Informationen geht es in der Steueraffäre um die Summe von fünf Millionen Pfund (5,89 Mio. Euro).

Der Premier-League-Klub West Ham sagte den Behörden die volle Unterstützung bei den Untersuchungen zu. Newcastle hatte erst vor wenigen Tagen die Rückkehr in die oberste Spielklasse fixiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden