Mi, 22. November 2017

krone.at-Vorschau

01.05.2017 08:00

Die Games im Mai: Alien-Invasoren & Psycho-Horror

Der Mai bringt nicht nur besseres Wetter, sondern auch reichlich Anlass, selbigem im Spielzimmer zu trotzen: Bethesda bringt mit "Prey" eine Neuauflage des beliebten Alien-Shooters auf den Markt, Bandai Namco hat mit "Get Even" einen mysteriösen Psycho-Horrortrip in petto und Ende des Monats dürfen Gamer in der virtuellen Realität ein "Star Trek"-Schiff kommandieren. Worauf Sie sich sonst noch freuen dürfen, erfahren Sie hier.

Den Auftakt macht am 2. Mai das Geschicklichkeitsspiel "TumbleSeed" für PC, PS4 und Nintendo Switch. Darin rollt der Spieler als Samenkorn durch die Levels, weicht Hindernissen aus und sammelt Power-ups.

Am 5. Mai kommt die große Shooter-Hoffnung dieses Monats. In "Prey" für PC, PS4 und Xbox One versetzt Bethesda die Spieler auf eine von Aliens besetzte Raumstation, wo er den extraterrestrischen Invasoren mit allerlei Bleispritzen Einhalt gebietet.

Ebenfalls am 5. Mai erscheint das am PC bereits verfügbare Adventure "Dreamfall Chapters" für PS4 und Xbox One. Das storylastige Game bietet einen Erzähl-Mix aus Science-Fiction und Fantasy und umfasst fünf einzelne Episoden.

Den 9. Mai sollten sich VR-Gamer rot im Kalender anstreichen. An diesem Tag veröffentlicht der Indie-Publisher Devolver Digital seinen Virtual-Reality-Shooter "Strafe" für PC und PS4. Der Sci-Fi-Shooter kommt in Retro-Optik daher und lässt Spieler in der virtuellen Realität in prozedural generierten Levels auf Monster ballern.

Ebenfalls am 9. Mai (PS4: 12. Mai) haben Spieler in "Birthdays the Beginning" Gelegenheit, Gott zu spielen. In dem Spiel erschaffen sie bunte Welten und bevölkern diese mit allerlei Getier. Das Game stammt aus der Feder des "Harvest Moon"-Erfinders Yasuhiro Wada und macht Spieler sozusagen zu Gestaltern der Evolution.

Xbox-Gamer werden am 12. Mai in "Human: Fall Flat" gefordert. Das Action-Adventure konfrontiert sie mit knackigen Physikrätseln und lässt sie in einer minimalistischen Spielwelt Hindernisse überwinden.

Hart zur Sache geht es dann am 16. Mai auf PC, PS4 und Xbox One mit "The Surge". Das Action-Rollenspiel der "Lords of the Fallen"-Macher von Deck13 kombiniert herausforderndes Gameplay à la "Dark Souls" mit einem Science-Fiction-Setting.

Nur einen Tag später, also am 17. Mai, schickt Sony Gamer mit seinem VR-Ego-Shooter "Farpoint" in den Kampf gegen gewaltige Alien-Krabben, denen man mit dem neuen (optional erhältlichen) Ziel-Controller entgegentreten darf. Ausgestattet mit zwei Analog-Sticks, sämtlichen Buttons sowie Vibrationsfeedback, lässt es sich mit der beidhändig zu führenden Zubehör-Waffe präzise durch die virtuelle Welt ballern, und das auf Wunsch im Koop auch zu zweit.

Actionreich weiter geht es am 18. Mai, wenn Warner Bros. Interactive zusammen mit den "Mortal Kombat"-Schöpfern der NetherRealm Studios mit "Injustice 2" die Fortsetzung seines erfolgreichen Superhelden-Beat'em-Ups aus dem DC-Comic-Universum für PS4 und Xbox One veröffentlicht. Neu mit von der Partie sind u.a. Black Canary, Poison Ivy, Robin und Supergirl.

Ins alte Japan des 17. Jahrhunderts geht es dagegen im Echtzeit-Taktikspiel "Shadow Tactics: Blades of the Shogun", das ein halbes Jahr nach der PC-Version am 19. Mai nun auch für PS4 und Xbox One erscheint. Wie seinerzeit bei "Commandos" stehen für die fordernden Missionen fünf steuerbare Protagonisten mit ihren jeweils ganz eigenen Fähigkeiten zur Auswahl.

Zurück in die Zukunft heißt es dann am 23. Mai, wenn der finnische Entwickler Housemarque ("Resogun", "Alienation") sein farbenfrohes Shoot'em-Up "Nex Machina" für PS4 und PC veröffentlicht. Als Gamer muss man sich darin der drohenden Vernichtung der Menschheit durch Maschinen entgegenstellen.

Ein Wiedersehen mit Maskenmann Jason Vorhees erwartet Gamer dann am 26. Mai auf PC, PS4 und Xbox One in "Friday the 13th". Basierend auf dem gleichnamigen Film, dürfen in dem Survial-Horror-Titel sechs Spieler um ihr Überleben kämpfen, während ein siebter Spieler in die Rolle des Schlächters vom Camp Crystal Lake schlüpft und auf sie Jagd macht.

Den einen oder anderen Schockmoment verspricht auch Bandai Namcos First-Person-Thriller "Get Even", der zeitgleich für PS4, Xbox One und PC erscheint. In einem Mix aus Shooter und Detektivspiel macht sich Protagonist Cole Black darin auf die Suche nach seinen Erinnerungen, die im Zusammenhang mit der mysteriösen Entführung einer jungen Frau stehen.

Geknobelt werden darf zeitgleich aber auch im Puzzle-Adventure "RiME", das erst Microsoft und dann Sony für sich haben wollte. Letztlich landeten die Rechte an dem Open-World-Titel beim Entwickler Tequila Works, das diesen nun für alle Plattformen - Xbox One, PS4, PC und Nintendo Switch - veröffentlicht.

Für Besitzer der neuen Nintendo-Konsole hält der 26. Mai mit "Ultra Street Fighter 2: The Final Challengers" noch eine weitere Neuvorstellung parat. Wobei "neu" relativ ist: Es handelt sich im Wesentlichen um eine überarbeitete Version des 1994 veröffentlichten Prügel-Klassikers "Super Street Fighter II Turbo", die neben neuen Gameplay-Mechaniken, Modi und überarbeiteter HD-Grafik auch die originale Retro-Optik bietet.

Der Weltraum und seine unendlichen Weiten erwarten Gamer schließlich in Ubisofts VR-Titel "Star Trek: Bridge Crew", in dem bis zu vier Spieler auf PS4 (PlayStation VR) und PC (HTC Vive, Oculus Rift) ab dem 30. Mai das Kommando über die Brücke der U.S.S. Aegis (oder alternativ auch der Enterprise) übernehmen, um einen weithin unbekannten Weltraumsektor zu erkunden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden