Fr, 15. Dezember 2017

Cup-Duell mit LASK

26.04.2017 22:25

Joelinton schießt SK Rapid in Minute 94 ins Finale

Der SK Rapid Wien fordert am 1. Juni im ÖFB-Cup-Finale in Klagenfurt Titelverteidiger Red Bull Salzburg! Die Hütteldorfer kamen am Mittwochabend dank Treffern von Thomas Murg (76.) und "Joker" Joelinton (93.) zu einem schmeichelhaften 2:1-Heimsieg über den bereits als Bundesliga-Aufsteiger feststehenden Zweitligisten LASK Linz. Rapid steht damit erstmals seit 2005 wieder im Cup-Finale.

Damit hat die Mannschaft von Goran Djuricin die Chance, eine total verpatzte Saison mit dem ersten Cup-Triumph seit 1995 noch zu retten und den Sprung in den Europacup zu schaffen. Für den LASK, der zuletzt 1999 das Pokal-Endspiel erreicht hatte, traf Ex-Rapidler Rene Gartler in der 91. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Linzer waren zuvor 17 Pflichtspiele in Serie ungeschlagen geblieben. Klarer Endspiel-Favorit sind die Salzburger, die bereits ihr viertes Double en suite anpeilen. Der Titelverteidiger hatte zweieinhalb Stunden vor Rapid in der Neuauflage des Vorjahresfinales einen souveränen 5:0-Auswärtstriumph über die Admira gefeiert. Es war der bereits 23. Cup-Spiel-Erfolg in Serie für die "Bullen". Die Tore erzielten Takumi Minamino (7., 87.), Wanderson (29.), Konrad Laimer (48.) und Valentino Lazaro (60.).

Rapid agierte drei Tage nach der 0:2-Derby-Heimniederlage gegen Austria extrem verunsichert. Schlussmann Tobias Knoflach bewahrte die Gastgeber aber bei einem missglückten Klärungsversuch von Maximilian Wöber mit einem tollen Reflex vor einem frühen Rückstand (7.). Und auch nach einer halben Stunde rettete Knoflach neuerlich in extremis, nachdem Christopher Dibon mit einem katastrophalen Rückpass eine Topchance von Fabiano ermöglicht hatte. Nach einer knappen Stunde war es erneut der brasilianische LASK-Goalgetter, der die Führung ausließ. Denn nach einem Stangentreffer von Peter Michorl schoss Fabiano den Ball direkt in die Hände von Knoflach. Auf der Gegenseite musste Tormann Pavao Pervan erstmals in Minute 65 eingreifen, als er einen Stanglpass von Murg abfing. Der 22-Jährige war es dann auch, der die Rapid-Führung besorgte. Sein satter Schuss aus mehr als 20 Metern schlug im langen Eck ein.

Doch im Finish mussten die Gastgeber vor 18.200 Zuschauern noch einmal zittern. Bei einer weiten Flanke kam Gartler am langen Eck unbedrängt zum Ball und stellte aus kurzer Distanz auf 1:1. Dank Joelinton, der erst in der 88. Minute eingewechselt worden war, blieb Rapid aber eine Verlängerung erspart. Der Brasilianer erzielte nach Schwab-Flanke aus spitzem Winkel den Siegtreffer.

Das Ergebnis:
SK Rapid Wien - LASK Linz 2:1 (0:0)
Wien, Allianz Stadion, 18.200, SR Jäger
Tore: 1:0 (76.) Murg, 1:1 (91.) Gartler, 2:1 (93.) Joelinton
Gelbe Karten: Kuen, Kvilitaia bzw. Michorl, Ramsebner, Otavio
Rapid: Knoflach - Pavelic, Dibon, Wöber, Kuen (53. Auer) - Schwab - Murg (88. Joelinton), Szanto, S. Hofmann (46. P. Malicsek), Traustason - Kvilitaia
LASK: Pervan - Ranftl, Ramsebner, Luckeneder, Otavio - Riemann (70. Imbongo), Erdogan, Michorl, Rep - Fabiano (78. Raguz) - Gartler

Hier gibt‘s den LIVETICKER zum Nachlesen!

22:22 Uhr: AUS! SCHLUSSPFIFF!

22:20 Uhr: Wahnsinn! Die Schockwelle ist noch gar nicht durch das ganze Stadion gekommen, da trifft der vor wenigen Minuten eingewechselte Joelinton zum 2:1! Doch keine Verlängerung? Erst nimmt der Brasilianer einen langen Ball von der linken Seite gut an, beim Versuch Rep zu überspielen, verliert er das Spielgerät zwar kurz aus den Augen - aber er findet es wieder und schießt dann wuchtig ein.

22:18 Uhr: Tor für den LASK! Ausgerechnet der Ex-Rapidler Rene Gartler trifft zum 1:1-Ausgleich! Sein Papa Harry Gartler, Stadionchef bei Rapid, schaut etwas entsetzt…

22:13 Uhr: Die tapferen LASK-Kicker haben sich noch nicht so recht von dem Nackenschlag durch Murg erholt - in der Luft liegt der Ausgleich derzeit nicht gerade. Im Gegensatz dazu scheint den Grün-Weißen eine große Last von der Seele gefallen zu sein, der ganz große Krampf ist ein wenig verschwunden.

22:07 Uhr: Etwas fragwürdige Foul-Gelbe gegen Peter Michorl - und eine etwas weniger fragwürdige Kritik-Gelbe gegen Christian Ramsebner

22:06 Uhr: Marko Raguz kommt beim LASK für Fabiano! Ein Offensiver für einen ausgepumpten und bisher sowieso glücklosen Offensiven - LASK-Coach Oliver Glasner hat noch nicht aufgegeben!

22:03 Uhr: Tor für Rapid! Der Offensiv-Dynamo Murg hat getroffen! Diesmal hat sein Versuch aus der Distanz eingeschlagen, Pervan kann dem Ball nur nachschauen - und ihn betropetzt aus den Maschen holen.

22:00 Uhr: Großzügig betrachtet hat Pavelic gerade eine Torchance mit einem Distanzschuss vergeben - die Entfernung zum LASK-Gehäuse misst sich aber eher in Metern als Zentimetern…

21:58 Uhr: 20 Sekunden nach seiner Einwechselung für Riemann krümmt sich LASK-Kicker Dimitry Imbongo im Nachhall eines Zweikampfes am Rasen - die LASK-Betreuer schauen entsetzt. Doch der Stürmer dürfte weitermachen können…

21:55 Uhr: Elfer-Alarm im LASK-Strafraum! Kvilitaia fällt, aber Schiri Jäger deutet nach einer Schrecksekunde auf "weiter" - nach Ansicht der Zeitlupe wohl eher eine richtige Entscheidung. Da ist der Georgier einfach zu leicht gefallen.

21:52 Uhr: Eine halbhohe Flanke von rechts pflückt LASK-Goalie Pervan im kleinen Strafraum herunter - wichtige Aktion, denn dahinter hätten zwei Rapidler auf die Einschussmöglichkeit gelauert. Immerhin einmal eine passable Offensivaktion der Grün-Weißen.

21:51 Uhr: Was die Rapid-Verteidiger angesichts am Horizont herannahender LASK-Spieler teilweise aufführen, kann für Djuricins Nervenkostüm nicht gesund sein.

21:50 Uhr: Immerhin, die Rapid-Fans scheinen ihren Spaß zu haben...

21:47 Uhr: DAS MUSS DAS 0:1 sein! Aber Ex-Rapid-Kicker Fabiano hat offenbar Mitleid mit seinem früheren Klub, den Abpraller nach einem Michorl-Stangenschss "schießt" der Stürmer im Stile eines besseren Rückpasses zu Rapid-Goalie Knoflach zurück.

21:46 Uhr: Der Georgier Giorgi Kvilitaia und der Slowene Rep geraten etwas aneinander - die Angelegenheit endet mit einer Gelben Karte für den Rapid-Stürmer!

21:38 Uhr: Stephan Auer kommt für Andreas Kuen aufseiten Rapids ins Spiel.

21:38 Uhr: Kaum will man schreiben, dass der LASK etwas schaumgebremst aus der Kabine gekommen ist und sich eher auf Ballkontrolle zu konzentrieren scheint, zünden die Linzer eine Offensivaktion, die nur ganz knapp von einer Abseitsstellung ad absurdum geführt wird - Gartler war wohl etwas zu torgeil…

21:37 Uhr: Murg setzt sich in Szene: Doch zwei Distanzschüsse sowie ein Versuch nach einem Eckball finden nicht den Weg ins von Pervan gehütete LASK-Gehäuse. Aber immerhin: Das deutet zumindest endlich einmal so etwas wie Gefahr an.

21:32 Uhr: Hofmann ist draußen - Coach Goran Djuricin ersetzt den ausgepumpten und schon angeschlagen ins Spiel gegangenen Kapitän in Hälfte 2 durch Philipp Malicsek! WIEDERANPFIFF!

21:17 Uhr: PAUSE - es steht noch 0:0! Welches Team mit diesem Zwischenstand glücklicher sein dürfte, können Sie leicht erraten…

21:15 Uhr: Viel geht da nicht bei den Rapidlern - man merkt extrem, wie wenig das Selbstvertrauen derzeit in Wien-Hütteldorf daheim ist. Die Linzer wiederum scheinen durchaus gewillt und fähig, hier etwas mitzunehmen - womöglich sind sie aber selber etwas überrascht, wie knapp sie dran sind, die Rapidler ins Unglück zu stürzen.

21:09 Uhr: Sehr zum Unmut von Gartler pfeift Schiedsrichter Christopher Jäger eine körperbetonte Offensivbemühung des LASK’lers ab - nicht unbedingt eine falsche Entscheidung, aber das hätte auch anders ausgehen können.

21:05 Uhr: LASK-Goalie Pavao Pervchuss aus sicherer Entfernung, wie der Ball klar vorbeigeht. Das Linzer Urgestein hätte sich wohl eher einen stressigeren Abend vorgestellt. Große Probleme bereiten ihm die grün-weißen Offensivbemühungen vorerst nicht!

21:02 Uhr: Jenseitige Szenen in der Rapid-Abwehr: Christopher Dibon will zu Knoflach zurückspielen, ignoriert dabei aber, dass LASK-Stürmer Gartler neben dem Rapid-Schlussmann steht. In der Folge muss Knoflach zwei Mal das 0:1 verhindern.

20:59 Uhr: Bundesligist? Erstligist? Nicht wirklich zu unterscheiden - wenn wir es positiv für Rapid sehen wollen, spielt der LASK bereits wie ein Bundesligist…

20:56 Uhr: Chancen für Rapid? Naja, bisher nicht wirklich - dafür bräuchte es wohl mehr Präzision, um sich gegen die gut stehenden und die Rapidler bereits früh im Spielaufbau störenden Linzer durchzusetzen.

20:51 Uhr: "Fußball-Gott" Steffen Hofmann hat inzwischen mitbekommen, dass seine Mitspieler einigermaßen verunsichert sind - mit einem energischen Einsteigen gegen Alex Riemann versucht er offenbar, etwas aufzurütteln. Ob die Grün-Weißen die Signale des "Alten" annehmen können?

20:43 Uhr: Erste Halb-Chance für den LASK: Rajko Reps Schuss aus spitzem Winkel wird aber zur Beute von Knoflach.

20:41 Uhr: Stefan Schwab zeigt körperliche Präsenz - was LASK-Mann Gartler zu spüren bekommt. Foul, aber zu Recht noch keine Karte!

20:37 Uhr: Ui, das hätte böse enden können! Beinahe ein Eigentor in der Rapid-Defensive, aber Goalie Tobias Knoflach bleibt gegen seinen Teamkollegen Maximilian Wöber Sieger!

20:35 Uhr: Noch sieht man nichts davon, dass die Rapidler die Chance auf den Europacup beim Schopf packen wollen - oder sagen wir besser: können. Noch beschnuppern sich die beiden Teams, wenngleich die Linzer kompakter wirken.

20:33 Uhr: Erdogan (Dogan, nicht Recep) springt am höchsten, köpfelt aber drüber!

20:32 Uhr: Erster Eckball für den LASK, herausgeholt vom Ex-Rapidler Rene Gartler

20:30 Uhr: Anpfiff!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden