Fr, 15. Dezember 2017

Eltern-Teilzeit

26.04.2017 14:00

Höggerl übernimmt "ZiB 1" von Zimmermann

"Marie-Claire du wirst dich vorläufig einem ganz jungen Seher in Zukunft mehr widmen," so kündigte Tarek Leitner Dienstagabend seinen Partnerwechsel von Marie-Claire Zimmermann zu Susanne Höggerl an. Zimmermann geht nämlich, nachdem sie schon zu Beginn des Jahres lange Zeit wegen einer hartnäckigen Grippe ausgefallen war, in Elternteilzeit und wird ab Mai die "ZiBs" im Laufe des Tages moderieren.

So bleibt der 41-jährigen Wienerin mehr Zeit für Sohn Jonathan - künftig kann sie den Zweijährigen selbst ins Bett bringen und ihm das Schlaflied singen - und Zeit auf ihre Gesundheit zu schauen. Mehr Sport steht ganz oben auf dem Plan.

Die 44-jährige Grazerin Susanne Höggerl betritt vertrautes Terrain: Sie hat bereits während Zimmermanns Karenzzeit (2014/15) ihre Vertretung übernommen. Ihre Kinder sind bereits sieben und zehn Jahre und werden abends von Papa und Leihoma betreut.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden