Sa, 25. November 2017

Ließen es krachen

26.04.2017 09:35

Kardashians feierten mit Riesenpenis und Nacktbad

Ein Riesenpenis, literweise Tequila, eine Speiberei und ein spontanes Nacktbad: Bei Kourtney Kardashians Geburtstagsparty in Mexiko ist es ganz offensichtlich richtig rundgegangen. Und Schwester Kim ließ es sich nicht nehmen und ließ ihre Fans via Snapchat und Twitter an der irren Feier ihrer älteren Schwester teilhaben.

Kourtney Kardashian hat in Mexiko wohl ein bisschen zu tief ins Glas geschaut. Die Reality-Queen ist derzeit im Urlaub mit ihrer Schwester Kim und einigen ihrer engsten Freunden. Dort residieren sie im Fünf-Sterne-Ferienort Casa Aramara, Punta Mita, wo vor allem Kourtney mehr getrunken hat, als sie verträgt. "Also. ich gebe euch einen Bericht der bisherigen Reise ... Kourtney kotzte viermal in ihr Bett und schlief darin", schrieb Kim auf Twitter.

Doch nicht nur Kourtney hat offensichtlich ein wenig über die Stränge geschlagen, wie die 36-Jährige laut "Bang Showbiz" weiter verriet: "Sarah Howard hat sich beim Twerken ihren Nacken gezerrt."

Und weiter: "Jena hat meinen Oreo-Shake mit Drogen versetzt, um zu versuchen, dass ich ihn nicht esse, weil sie mich wegen meines Gewichts diskriminiert. Nicole Reda hatte ein zehnminütiges Black-out und versucht, mit Steph zu kämpfen. Britt Gastineau war nackt baden und verschwand dann zwei Tage lang."

Kim offenbarte zudem, dass ihre enge Freundin Larsa Pippen probiert habe, sie während des Urlaubs in Mexiko vom rechten Weg abzubringen. "Larsa hat versucht, mir einen 'besonderen' Brownie zu geben, und ich habe ihr gedroht, sie und den Chef zu verklagen", berichtete sie. Später fügte Kim noch hinzu, dass ihre Schwester nicht aufhören würde, nackt Räder zu schlagen. Und offensichtlich war bei der Party auch ein Riesenpenis im Spiel, wie dieses Twitter-Bild beweist:

Kurz davor hatte Kourtney bereits selbst gestanden, sich während ihrer Geburtstagsfeier übergeben zu haben. "Ich könnte mich vielleicht oder vielleicht auch nicht letzte Nacht viermal übergeben und darin geschlafen haben", beichtete die Brünette.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden