Sa, 25. November 2017

Bei ihm eingezogen

24.04.2017 08:06

Diese Frau baut Brad Pitt nach der Trennung auf

Ein dreiviertel Jahr nach der Trennung von Angelina Jolie ist bei Brad Pitt wieder eine Frau eingezogen. Zwar nur auf bestimmte Zeit, aber wie "Gossip Cop" berichtet, soll ab jetzt seine Mutter Jane Etta Pitt wieder bei dem Hollywoodstar wohnen. Grund hierfür seien kürzlich erschienene Fotos, die bei der Mutter des Amerikaners für Entsetzen sorgten.

Die neuesten Fotos von Brad Pitt haben nicht nur bei seinen Fans für Aufregung gesorgt. Auch seine Mama Jane sei geschockt gewesen, wie "abgemagert" und "dünn" ihr Sohn nur wenige Monate nach der Trennung von Angelina Jolie sei. Deshalb schmeiße die 76-Jährige ab jetzt den Haushalt und will ihren Sohn wieder ein bisschen aufpäppeln wie ein Bekannter laut "Bang Showbiz" erklärt: "Sie kocht für ihn und schaut einfach nach dem Rechten."

Dass die Trennung und der Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder den Hollywoodstar stark mitnehmen, wurde bereits mehrfach deutlich: Berichten zufolge soll der Star seit letzten September mehr als 15 Kilo abgenommen haben.

Beruflich läuft es bei Pitt aber nach wie vor weiterhin erstklassig. Wie erst vor wenigen Tagen berichtet wurde, beginnen die Dreharbeiten seines neuen Films "Ad Astra" bereits im Juli. Darin soll der 53-Jährige einen autistischen Ingenieur spielen, dessen Vater ihn verlassen hat, als er ein Kind war, um das Leben auf dem Planeten Neptun zu erkunden.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden