Do, 23. November 2017

Ederalm zerstört

23.04.2017 23:25

Brand in Almhütte ging vom Kamin aus!

200 Jahre alter Bau komplett zerstört. Die Besitzer sind froh, dass niemand verletzt ist.

Die Ederalm auf zirka 1400 Meter Seehöhe hatte historischen Wert. Sie war 200 Jahre alt und befand sich im Besitz des Ederbauern, der Familie von Georg Kendler. Seit die Kendlers 2010 eine neue und moderne Skihütte errichtet haben, wird die alte nur mehr privat genützt. "Bekannte haben am Samstag dort gefeiert", erzählt Georg Kendler. Er ist erleichtert, dass keiner der zehn Gäste verletzt wurde. Das ist einem Zufall zu verdanken, denn einer der Feiernden wollte gegen 18.45 Uhr frische Luft schnappen. Dabei entdeckte er die Flammen, die aus dem Kamin schlugen. Er holte die Freunde heraus und alarmierte die Feuerwehr. Die Kameraden saßen gerade in der Kirche bei der Floriani-Messe, als die Sirene heulte.

 Kommandant Michael Eberharter aus Saalbach fasst die Schwierigkeiten des Löscheinsatzes knapp zusammen: "Die Anfahrt, der Neuschnee, der Wind und die Wasserversorgung haben uns Probleme gemacht. Zuerst mussten die Tanklöschwagen pendeln. Nach 40 Minuten konnten wir auf die wieder aktivierte Wasserversorgung der Pistenbeschneiung bei der Kohlmaisbahn zugreifen."

Während die Hüttengäste mit ihren Autos wieder ins Tal fuhren, löschten die Feuerwehrmänner bis nach Mitternacht. Um 6 Uhr früh ging es erneut los. "Wir waren noch bis 14 Uhr mit Nachlöscharbeiten beschäftigt", so Eberharter.

Der Brand dürfte vom Kamin ausgegangen sein. Genaueres müssen heute die Ermittler klären. Georg Kendler kann den Schaden nicht beziffern. "Ich weiß auch noch nicht, ob wir die Hütte wieder aufbauen."

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden