Mo, 18. Dezember 2017

Party nicht in Linz

22.04.2017 21:04

LASK-Meisterfeier steigt in Pasching

Viele Fans haben schon gerätselt, die Frage bekam der LASK oft gestellt. Beantwortet wurde sie bisher noch nicht. Nun lässt LASK-Präsident Siegmund Gruber im Gespräch mit der "Krone" die Katze aber aus dem Sack. "Wir feiern nicht in Linz, sondern in Pasching", kündigt Gruber an, dass der Bundesliga-Aufsteiger seine Meisterparty nicht in der Landeshauptstadt steigen lassen wird.

Am 20. Mai, einen Tag nach dem letzten Heimspiel gegen den FAC, wo der Meisterteller von der Bundesliga überreicht werden wird, soll ab 11 Uhr im Paschinger Stadion gefeiert werden. "Da brauchen wir niemanden fragen, sondern einfach nur aufsperren", liefert Gruber die offizielle Begründung, dass nicht, wie früher üblich, auf dem Linzer Hauptplatz gefeiert wird. Was aber auch einen anderen Hintergrund haben dürfte, nämlich die anhaltende Eiszeit zwischen dem Klub und der Linzer Stadtpolitik.

Während das Verhältnis zur Landespolitik ausgezeichnet ist. Nicht zuletzt deshalb soll vier Tage später, am 24. Mai, in kleinerem Rahmen auch in Linz gefeiert werden. Allerdings statt am Hauptplatz vor dem Landhaus. Also vor dem Arbeitsplatz von Landeshauptmann und LASK-Fan Thomas Stelzer, der dort eine Ehrung durchführen wird. Und nicht vor dem Arbeitsplatz des Linzer Bürgermeisters Klaus Luger…

Stefan Fröhlich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden