Mi, 18. Oktober 2017

2:0 in Graz

22.04.2017 17:50

Mattersburg siegt nach elf Jahren wieder bei Sturm

Der SV Mattersburg hat einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt gemacht: David Atanga (18.) und Patrick Bürger (89.) fixierten am Samstag zum Auftakt der 30. Bundesliga-Runde den 2:0-Sieg der Burgenländer beim SK Sturm. Es war der erste Sieg in Graz seit elf Jahren. Für Sturm war es ein herber Rückschlag im Kampf um einen Europacup-Startplatz.

In der Anfangsphase schien Sturm noch Kurs auf den fünften Heim-Erfolg in Serie einzuschlagen. SVM-Goalie Markus Kuster musste bei einem Freistoß von Baris Atik (4.) und einem Kopfball von Deni Alar (9.) sein ganzes Können aufbieten. Dann aber geriet Sand ins Getriebe der Gastgeber und Mattersburg schlug aus einem Konter zu. Stefan Maierhofer spielte einen Idealpass auf Atanga, der Sturms Abwehr enteilte und aus relativ spitzem Winkel ins lange Eck einschoss.

Sturm verunsichert
In der Folge wirkte Sturm völlig verunsichert, kam bei einigen Angriffen der Burgenländer gehörig ins Schwimmen und hätte in der 22. Minute beinahe das 0:2 kassiert. Nach einem weiten Pass von Thorsten Röcher gab es ein Laufduell zwischen Atanga und Christian Schulz, der Deutsche kam wohl wegen einer Berührung seines Gegenspielers zu Fall - Atanga schob den Ball zwar ins Netz, Schiedsrichter Dominik Ouschan entschied aber auf Foul der Salzburg-Leihgabe.

Erst gegen Ende der ersten Hälfte fand Sturm wieder besser in die Partie, mehr als ein Freistoß von Atik an die Latten-Oberkante (40.) schaute aber nicht heraus. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Grazer den Druck, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. Von den Mattersburgern war in der Offensive in der zweiten Hälfte überhaupt nichts mehr zu sehen - bis zur 90. Minute, als Röcher in den Strafraum zog und optimal für Bürger auflegte, der zum 2:0 einschoss.

Erster Sieg nach 17 Versuchen
Damit holte der SVM den ersten Erfolg in Graz-Liebenau nach 17 erfolglosen Versuchen, den zweiten Auswärtssieg in Folge und festigte seinen Status als zweitbeste Frühjahrsmannschaft hinter Salzburg. Außerdem wurden die Gäste ihrem Ruf als "Angstgegner" von Sturm neuerlich gerecht. Die Steirer haben gegen die Burgenländer nur eines der jüngsten zwölf Duelle gewonnen.

SK Sturm Graz - SV Mattersburg Endstand 0:2 (0:1)
Graz, Merkur Arena, 8.895 Zuschauer (richtig), SR Ouschan.

Tore: 0:1 (18.) Atanga
0:2 (90.) Bürger

Sturm: Gratzei (46. Lück) - Koch (78. Schmerböck), Maresic, Schulz, Potzmann - Jeggo, Piesinger (63. Chabbi) - Horvath, Atik, Gruber - Alar

Mattersburg: Kuster - Höller (46. Farkas), Malic, Ortiz, Novak - Jano, Erhardt - Templ (67. Mahrer), Atanga, Röcher - Maierhofer (75. Bürger)

Gelbe Karten: keine bzw. Ortiz, Erhardt, Röcher, Maierhofer

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).