Mi, 22. November 2017

„Alles Essig“

22.04.2017 15:50

Service am Sonntag

Georg Essig - Spitzenkoch und Besitzer des Linzer Restaurants "Essigs" - macht sich in seiner "Krone"-Kolumne "Alles Essig" Gedanken, ob das Restaurant-Angebot in Linz an einem Sonntag einfach schlecht ist und wie an Gästen vorbeigearbeitet wird. . .

Viele Menschen beklagen sich darüber, dass am Sonntag in Linz kaum mehr ein Restaurant  geöffnet hat. Wer also an diesem Tag beinhart aufsperrt - und das auch am Abend -, der müsste rein theoretisch eigentlich brechend voll sein. Wenn man dann aber sonntags zu viert in einem Lokal sitzt, hat man förmlich das Gefühl, ein Störfaktor zu sein.

Schande für Berufsstand
Die Frage lautet daher: Liegt es daran, dass man nicht weiß, wer am Wochenende offen hat? Oder ist das Gebotene einfach schlecht? Des öfteren wird (leider) der Eindruck vermittelt, dass  es wichtiger ist, die Schank zu reinigen, anstatt bestelltes Wasser zum Tisch zu bringen. Auch Brot ist Mangelware, daher wird erst gar nicht nachgefragt. Vier Gäste und zwei Servicemitarbeiter - das ist ein guter Schnitt und sollte, was die Bedienung angeht,  funktionieren. Nur ist das Gegenteil die Realität! Es ist schlicht eine Schande für diesen Berufsstand, wie an Gästen scheinbar vorbeigearbeitet wird.

Wer aufsperrt, hat Lokal voll
Denn da kann die Küche noch so gut sein, wenn Wein nicht nachgeschenkt und aufs Wasser vergessen wird, kannst du den Karren nicht mehr herumreißen. Woran liegt es, dass die einen Jammern und die anderen, die im Restaurant erscheinen, keinen bis schlechten Service erhalten? Meine Meinung ist: Wer heute am Wochenende aufsperrt, hat wohl das Lokal voll - es sei denn man will es gar nicht.


Georg Essig ist Spitzenkoch und Besitzer des Linzer Restaurants "Essig’s"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden