Fr, 17. November 2017

Reaktion auf Posting

22.04.2017 13:57

Hitler gratuliert: FPÖ-Mann fliegt aus Partei

Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger hat Samstag den Funktionär Franz Schardinger aus der Partei ausgeschlossen. Das Mitglied der Imster Bezirksparteileitung hatte am 20. April auf Facebook eine Fotomontage von Hitler mit Torte und "Happy Birthday, Adolf!" gepostet.

"Derartige Äußerungen und Bekundungen haben in der FPÖ keinen Platz", erklärte Abwerzger. "Daher habe ich als Landesparteiobmann sofort den betroffenen Funktionär aus der Partei ausgeschlossen."

"Der nächste blaue Neonazi?"
Auf das Posting hatte die Internetseite dietiwag.org aufmerksam gemacht, woraufhin der Grüne Bildungssprecher Harald Walser den Eintrag mit "Der nächste blaue Neonazi? Bettelt wohl darum, die Wirkung des Verbotsgesetzes ausprobieren zu dürfen" u. a. via Facebook und Twitter noch vor der Reaktion Abwerzgers einem breiteren Kreis zugänglich machte.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden