Mo, 20. November 2017

Monte Carlo

21.04.2017 21:25

Djokovic stolpert über Thiem-Bezwinger Goffin

Novak Djokovic hat bei beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo auch in seinem dritten Match über drei Sätze gehen müssen. Dieses Mal hatte die ehemalige Nummer eins der Tennis-Weltrangliste aber nicht das bessere Ende für sich. Der Serbe unterlag am Freitag in seinem Viertelfinale dem Belgier David Goffin, der im Achtelfinale Dominic Thiem ausgeschaltet hatte, 2:6, 6:3, 5:7.

In einem hochklassigen, 2:37 Stunden dauernden Match wogte der Vorteil hin und her. Am Ende wirkte der 26-jährige Goffin, ATP-Nr. 13, körperlich frischer und offensivstärker. Der zweifache Monte-Carlo-Sieger Djokovic servierte im dritten Satz zweimal gegen den Verlust der Partie und hatte beim Stand von 5:6 schon vier Matchbälle abgewehrt, ehe ein Eigenfehler seine Niederlage besiegelte.

Nach dem Ausscheiden des topgesetzten Andy Murray sowie der Turnier-Nummer-drei Stan Wawrinka im Achtelfinale am Donnerstag verabschiedete sich auch der dritte aus den Top drei des Rasters. Djokovic war heuer als Nummer zwei gesetzt. Goffin steht das dritte Mal in einem Masters-1000-Halbfinale, im Fürstentum ist es das erste Mal. Der Belgier bestätigte seine Topform, hat er heuer bisher doch die meisten Siege auf der Tour gefeiert: 23 - mehr als Rafael Nadal (21) und Roger Federer (19).

Im Halbfinale trifft Goffin nun auf Nadal, der sich gegen Argentinier Diego Schwartzmann mit 6:4, 6:4 durchsetzte. Der Sieger der Partie bekommt es am Sonntag im Endspiel entweder mit dem Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP-Nr. 24) oder dem Franzosen Lucas Pouille (17) zu tun, die das zweite Halbfinale bestreiten.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden