So, 19. November 2017

Malaria, Dengue & Co

21.04.2017 16:32

Tropen-Krankheiten rücken näher!

"Die Tropen-Krankheiten an sich werden weniger, weil sie nicht mehr nur in den Tropen vorkommen, sondern näher rücken", sagt der Leondinger Reisemediziner Dr. Martin Haditsch. Bei einer Fachtagung in Linz geht’s auch um Impfungen, Reiseuntauglichkeit und Migranten, die bei "Heimaturlauben" zu sorglos sind.

88 Prozent der Oberösterreicher wollen heuer außerhalb Österreichs urlauben, kapp zehn Prozent davon planen eine Fernreise. "Wer jenseits der EU, Kanada und der USA unterwegs ist, sollte sich jedenfalls reisemedizinisch beraten lassen", sagt Dr. Herwig Kollaritsch, der als "österreichischer Papst der Reisemedizin" gilt.

Malaria in Griechenland, Dengue ind Kroatien
Dabei lauern auch bei uns böse Erreger. "Dengue-Fieber-Ausbrüche gab’s in Kroatien und Südfrankreich, auf der Ferieninsel Madeira gab’s bei einem Ausbruch 3000 Fälle, darunter 70 Touristen. In Griechenland gibt’s einen kleinen Malaria-Herd, in Norditalien hatten wir einen Ausbruch von Chikungunya", zählt sein Kollege Dr. Martin Haditsch. Reisende, die derzeit in Gelbfieber-Gebiete wollen, haben ein Problem, da der Impfstoff wegen einer Epidemie in Angola ausverkauft ist.

Malaria-Todesopfer in Wien
"In Wien verstarb aktuell ein Malaria-Patient, ein absolut vermeidbares Opfer", sagt Dr. Kollaritsch. DieZahl der importierten Malaria- und Dengue-Fieber-Fälle hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdreifacht. Die asiatische Tigermücke, die  diese Virus-Erkrankungen überträgt, wurde schon in Deutschland und Holland nachgewiesen.
Durch vorausschauende medizinische Planung einer Reise sind viele Probleme - und unnötige Impfungen - vermeidbar. Problematisch ist das fehlende Risikobewusstsein bei Migranten, die bei "Heimaturlauben" nicht daran denken, dass sie  Keime einschleppen könnten.

e-card nicht vergessen

Die e-card gehört ins Gepäck! Auf ihrer Rückseite ist die Europäische Krankenversicherungskarte, die in fast ganz Europa gilt.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden