Mo, 23. Oktober 2017

Stars lieben sie!

22.04.2017 06:00

Bambi-Pose ist der heißeste Trend auf Instagram

Eine tierische Pose ist der letzte Schrei auf Instagram. Angeblich von der Disney-Zeichentrickfigur "Bambi" inspiriert, sitzen Models, Stars und Bloggerinnen für Fotos jetzt wie ein süßes Rehkitzlein, das noch nicht aufstehen kann, auf ihren Unterschenkeln.

Weil die Pose supersexy aussieht, hat sie in Starmodels wie Bella Hadid oder Elsa Hosk bereits sehr prominente Fans gefunden. Auch Ex-Disney-Kinderstar Bella Thorne hat sie sich bereits angeeignet.

Wer sich Inspirationen holen will, der wird bei Fashionbloggerinnen wie der Stylistin Bridgit Bahl fündig. So zeigt die Pose variantenreich und perfekt vor.

Freilich kommt uns die Pose auch noch von woanders her bekannt vor: Donald-Trump-Beraterin Kellyanne Conway hockte beim Treffen ihres Chefs mit Universitätsprofessoren in der Bambi-Pose am Sofa des Oval Office.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).