Sa, 18. November 2017

„Darstellung falsch“

20.04.2017 16:50

Schwarzenegger in Absturz-Drama: Kritik von Witwer

71 Tote, darunter 49 Kinder - das Kollisionsdrama einer Passagiermaschine mit einem Paketflieger 2002 in Deutschland. Witaly Kalojew verlor dabei seine Familie und tötete in Folge den schuldigen Fluglotsen. Hollywood verfilmte das Schicksal des Witwers - der sich aber von der steirischen Eiche missinterpretiert fühlt.

"Er stellt mich falsch dar! Er spielt einen Mann, der den ganzen Film über um Mitleid bittet", so Witaly Kalojew (61), der beim Flugzeugdrama 2002 seine beiden Kinder und Frau verlor - und im neuen Kinofilm "Aftermath" (Trailer siehe oben) von Arnold Schwarzenegger verkörpert wird. "Ich wollte nie Mitleid, von niemandem!"

Zwei Jahre nach dem Drama spürte der Russe den in der Unglücksnacht diensthabenden Fluglotsen in der Schweiz auf und erstach ihn in dessen Garten. Und auch die Darstellung seines Opfers versetzt den damals zu fünf Jahren Haft verurteilten Witwer in Rage: "Nielsen wird als reumütig hingestellt - doch in seinen Augen war nur Arroganz und Verachtung zu sehen. Ich wollte damals nur von ihm, dass er sich entschuldigt. Das hat er verweigert."

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden