Mi, 22. November 2017

„Haben doch Eier“

19.04.2017 20:01

TV-Lady Milborn kontert Baumgartner mit Einladung

Besser kann man einer Beleidigung kaum begegnen: Puls-4-Infochefin Corinna Milborn hat den ehemaligen Extremsportler Felix Baumgartner in die von ihr moderierte Diskussionssendung "Pro & Contra" eingeladen - und das, nachdem Baumgartner sie auf untergriffige Art beleidigt hatte.

Schon seit Jahren schafft es Baumgartner hauptsächlich mit markigen Sagern in die Schlagzeilen - die Jahre der beeindruckenden sportlichen Leistungen sind vorbei. Jetzt hat er sich in die "Osterhöschen"-Debatte rund um ein fragwürdiges Werbeplakat von Palmers eingeschaltet - und zwar weit entfernt von jeglicher Geschmacksgrenze: "Schön wenn sich Zuhause wieder einige sogar zu Ostern aufregen! Allen voran Puls-4-Infochefin und -Moderatorin Corinna Milborn, bei der Figur auch kein Wunder!", postete er am Dienstag.

An der leichten Bekleidung und den dünnen Körpern der Models störte sich Baumgartner hingegen offensichtlich nicht: "Ich finde die Mädls weltklasse und springe da gerne mal dazwischen rein, auch ohne Fallschirm! Danke Palmers und liebe Grüsse aus LA."

Milborn lud Baumgartner in Sendung ein
Die Moderatorin konterte und lud den Ex-Weltallspringer kurzerhand in ihre Sendung "Pro & Contra" ein: "Ich will nicht, dass Ihr Facebook-Posting - mit dieser Reichweite - dazu führt, dass irgendeine Frau da draußen das Gefühl hat, sie müsse sich erst irgendwelchen Schönheitsvorstellungen von Leuten wie Ihnen beugen, bevor sie in der Öffentlichkeit den Mund aufmacht. Deshalb möchte ich das gerne mit Ihnen besprechen. Ich möchte Sie einladen in meine Sendung "Pro und Contra" auf PULS 4, um mit Ihnen über Ihr Frauenbild und die Auswirkungen zu diskutieren."

Kleiner Seitenhieb: "Sie sind ja schon aus dem All gesprungen, Sie sind also sicher nicht zu feig dafür - oder, um es in Ihrer Sprache zu sagen: Sie haben doch sicher die Eier, sich der Diskussion zu stellen. Ich freue mich darauf." Ob Baumgartner die Einladung annimmt, ist noch offen. Auf Facebook hat er dazu jedenfalls noch nichts gepostet.

Online-Wirbel um Palmers-Plakat
Zuvor hatte sich Milborn wie viele andere Internetnutzer via Facebook zu dem Palmers-Sujet geäußert. Sie erinnere das Plakat an einen Mädchenhändler-Tatort, schrieb sie. Prominente Kollegen wie Nikolaus Kern, Sohn von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Mitglied der "Sektion ohne Namen", stimmten ihr zu. "Falter"-Journalistin Nina Horacek nannte die Szenerie einen "verhungerten Kindergeburtstag".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden